Fortnite auf PS4: Wohl kein Ende der Cross Play-Blockade gegenüber Switch und Xbox One in Sicht
Nachdem Sony aufgrund der Cross Play-Politik reichlich Kritik einstecken musste, die zuletzt von der Profil-Blockade zwischen den PS4- und Switch-Versionen ausgelöst wurde, folgte ein Statement der Japaner. Es deutet an, dass es vorerst keine Pläne gibt, das PlayStation Network weiter zu öffnen.

„Fortnite Battle Royale“ kam in dieser Woche für die Nintendo Switch auf den Markt. Recht schnell wurde nach dem Launch deutlich, dass Spieler, die mit ihrem Account bereits auf der PlayStation 4 aktiv sind, diesen nicht in der Switch-Version von „Fortnite“ nutzen können. Der Zugriff wird in diesem Fall verweigert. Das ist auch umgekehrt der Fall: Wollt ihr in der PS4-Version von „Fortnite Battle Royale“ mit einem Profil spielen, das schon in der Switch-Fassung zum Einsatz kam, steht ihr ebenfalls vor verschlossenen Türen. Mit den anderen Plattformen, darunter die Xbox One und der PC, scheint es diese Probleme nicht zu geben.

Es gibt aber noch eine weitere Einschränkung, die etwas mit der PS4 zu tun hat: Die Switch-Version von „Fortnite“ unterstützt das Cross Play mit PC, Xbox One und mobilen Plattformen. Die PlayStation 4 bleibt weiterhin außen vor. Die oben genannten Login-Probleme dürften im direkten Zusammenhang mit der Cross Play-Blockade seitens Sony stehen. Aufgrund der Cross Play-Politik und der Profil-Blockade in der Switch-Version von „Fortnite“ musste Sony in den vergangenen Tagen wieder mehr Kritik einstecken. Inzwischen gibt es ein offiziellen Statement dazu.

Sonys Statement zum Cross Play

„Wir sind immer offen dafür, was die PlayStation-Community interessiert, um ihre Spielerfahrung zu verbessern“, so Sony. „Fortnite ist bereits ein großer Hit bei PS4-Fans und bietet eine echte Free-to-Play-Erfahrung, sodass Spieler online gehen und spielen können. Mit 79 Millionen verkauften PS4-Konsolen auf der ganzen Welt und mehr als 80 Millionen aktiven Nutzern pro Monat im PlayStation Network haben wir eine riesige Community von Spielern aufgebaut, die gemeinsam Fortnite und alle Online-Titel spielen können. Wir bieten außerdem einen Cross-Play-Support von Fortnite mit PC-, Mac-, iOS- und Android-Geräten und erweitern damit die Möglichkeiten für Fortnite-Fans auf der PS4, mit noch mehr Spielern auf anderen Plattformen zu spielen. “

Das klingt danach, dass Sony derzeit keine Pläne hat, das eigene Netzwerk weiter zu öffnen und ein Cross Play mit Plattformen wie die Switch oder Xbox zu ermöglichen. „Fortnite“ ist für PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC, Mac und iOS erhältlich. Die Android-Version folgt im Sommer.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.