Starfield: Die Bethesda Game Studios möchten die Spieler mit neuen Elementen überraschen
Auf der diesjährigen E3 kündigte Bethesda Softworks die laufenden Arbeiten an "Starfield" offiziell an. Laut Todd Howard soll das Projekt mit überraschenden Elementen aufwarten, die die Spieler in dieser Form nicht von den Entwicklern der Bethesda Game Studios erwarten würden.

Nach den Gerüchten der Vergangenheit wurde „Starfield“ im Rahmen der diesjährigen E3 auch offiziell angekündigt. Der Titel befindet sich derzeit bei den Bethesda Game Studios in Arbeit und wird nach dem aktuellen Stand der Dinge noch ein paar Jahre auf sich warten lassen.

Handfeste Details oder gar erste Impressionen lassen daher noch auf sich warten. Trotz allem entschloss sich Todd Howard vom Publisher Bethesda Softworks dazu, in einem aktuellen Interview ein paar Worte über „Starfield“ zu verlieren. Wie er ausführt, wird der Titel mit überraschenden Elementen aufwarten, die die Spieler in dieser Form nicht von den Bethesda Game Studios erwarten würden.

Starfield: Soll die Spieler mit neuen Elementen überraschen

Intern sprechen die Entwickler laut Howard bereits seit über zehn Jahren über „Starfield“, da das Studio nur wenig Interesse daran hatte, ausschließlich an „Fallout“- und „The Elder Scrolls“-Projekten zu arbeiten. Nachdem lange nur über den Titel gesprochen wurde, war laut Howard nun die Zeit reif, diesen auch zu realisieren.

Howard weiter: „Uns ist klar, dass die Menschen möchten, dass wir immer nur The Elder Scrolls machen. Aber man muss sich selbst fragen: Wollen wir eine Gruppe von Leuten sein, die immer nur Fallout, Elder Scrolls, Fallout machen. Wir haben uns das gefragt und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir auch andere Sachen machen möchten. Dieser Titel war eine der Ideen, von denen wir wirklich begeistert waren.“

„Wir wollten schon immer selbst ein Spiel wie dieses spielen und niemand hat es bisher so gemacht, wie wir es machen wollen. Nachdem wir die ersten Teil zusammengebaut haben, bekamen wir das Gefühl, dass es wirklich etwas hat. Ich möchte noch nicht zu viel sagen, aber es hat etwas Unglaubliches. […] Ja, es bietet Dinge, die man von uns erwarten würde, aber es beinhaltet auch viele Dinge, die man nicht von uns erwarten würde“, heißt es abschließend.

Quelle: Play3

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.