BioWare: Studio-Veteran James Ohlen verabschiedet sich nach 22 Jahren
BioWare muss sich ein weiteres Mal von einem Veteranen des Studios verabschieden. Dieses Mal hat sich James Ohlen dazu entschieden, dem Studio nach 22 Jahren den Rücken zuzukehren und neue Projekte zu verfolgen.

Ein weiterer Studio-Veteran hat die Rollenspiel-Experten von BioWare verlassen. Nach knapp 22 Jahren hat sich James Ohlen dazu entschieden das bekannte Studio zu verlassen, um sich letztendlich kleineren und persönlicheren Projekten zu widmen. Er habe die Zeit bei BioWare und die Arbeit an Marken wie „Anthem“, „Star Wars“ und „Dragon Age“ genossen.

Allerdings hatte er seinen größten Spaß bei der Entwicklung der ersten beiden „Baldur’s Gate“-Spiele und „Neverwinter Nights“. Damals hatte er als Lead Designer gearbeitet. In Zukunft möchte er Fantasywelten treu bleiben und gemeinsam mit dem früheren BioWare-Creative Director Jesse Sky an dem Buch „Odyssey of the Dragonlords“ arbeiten.

„Nach 22 Jahren habe ich BioWare verlassen. Ich habe meine Zeit mit Anthem, Star Wars, Dragon Age und Dungeons and Dragons geliebt“, schrieb Ohlen via Twitter. „Aber ich brauche eine Auszeit von der Branche und arbeite an etwas Kleinerem und Persönlicherem.“

Ohlen war in den 22 Jahren bei BioWare der Creative Director und Lead Designer bei „Knights of the Old Republic“ und „Star Wars: The Old Republic“ und war stark an der „Dragon Age“-Marke beteiligt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.