Resident Evil 3: Tweet aufgetaucht – Neuauflage angedeutet?
"Resident Evil"-Fans dürfen sich bereits auf eine Neuauflage von "Resident Evil 2" freuen. Hat Capcom nun ein weiteres Remake in petto? Darüber mutmaßt die Anhängerschaft aufgrund eines Tweets.
All

„Resident Evil“-Veteranen werden sich erinnern: In „Resident Evil 3“ bekam man es als Hauptfiesling mit dem Projekt Nemesis zutun. Der nicht besonders freundlich aussehende Mann war in dem Ableger dafür zuständig alle Mitglieder der Sondereinheit S.T.A.R.S. zu töten. Jenen sind nämlich die illegalen Aktivitäten in Sachen Biowaffenforschung der Umbrella Corporation bekannt. Letztere hat aber kein Interesse daran, dass dies öffentlich wird.

Kehrt die üble Gestalt nun in einer Neuauflage auf die Mattscheibe zurück? Für dieses Gerücht ist ein Tweet auf dem „Resident Evil“-Twitterkanal verantwortlich. Der Eintrag zeigt, wie unterhalb zu sehen, einen Pappaufsteller des genannten Nemesis. Der Tweet wurde im Rahmen des Jubiläums der „Freitag der 13.“-Reihe abgesetzt.

Ob an den Spekulationen wirklich etwas dran ist, bleibt bis zu einer offiziellen Stellungnahme offen. Vorerst ist die Nachricht in der Gerüchteküche zu verorten. „Resident Evil 3: Nemesis“ schlug im Februar 2000 in europäischen Gefilden auf der ersten PlayStation auf. Auch der PC, der Sega Dreamcast und der Nintendo GameCube wurden mit einer Version versorgt.

Quelle: ComicBook