Star Trek Online: Age of Discovery für den Herbst angekündigt
Das MMORPG "Star Trek Online" erhält im Herbst eine neue Erweiterung namens "Age of Discovery", deren Inhalte auf der Serie "Star Trek: Discovery" basieren werden.
PC

Perfect World und Cryptic Studios werden die Serie „Star Trek: Discovery“ mit einem mehrteiligen Abenteuer namens „Age of Discovery“ in „Star Trek Online“ integrieren. Die PC-Version des MMORPGs soll demnach im Herbst die ersten Inhalte einer mehrteiligen Saga erhalten, die auf der beliebten Serie von CBS All Access basieren.

Erstmals werden „Star Trek Online“-Spieler einen Föderationscaptain aus der Ära von „Star Trek: Discovery“ erstellen und gemeinsam mit Kadett Sylvia Tilly von der Sternengflottenakademie erleben können. Sie wird im Übrigen von der Originalschauspielerin Mary Wiseman vertont. Die ersten Inhalte von „Age of Discovery“ umfassen ein neues Tutorial in der Discovery-Ära, zwei neue Episoden, neue Stufen im Rufsystem, eine neue Warteliste und weitere Gameplay-Features.

„Die Handlung beginnt im Jahr 2256, kurz nach dem Kampf beim Doppelstern. Inmitten eines brutalen Krieges gegen die Klingonen treffen Sternenflottencaptains auf J’Ula, der Matriarchin des Hauses von Mo’Kai und Schwester von T’Kuvma, die das Schicksal des Alpha-Quadranten verändern will“, heißt es von offizieller Seite. „Spieler müssen sich auf die Hilfe der Sternenflottenkadettin Syliva Tilly (in Discovery gespielt von Mary Wiseman) verlassen, die nach Hause gekommen ist, um ihnen beim Training und der ersten Mission zu helfen.“

Man wird bekannte Schauplätze aus der Serie besuchen. Dazu zählen die Dilithiumminen von Corvan II, die U.S.S. Glenn und die Sternenbasis 1, die durch das klingonische Haus des D’Ghor angegriffen wird. Neben einem neuen Starterlebnis wird der erste Teil von „Age of Discovery“ auch zwei neue Discovery-Episoden für alle Charaktere, eine neue Einsatzmission zur Verteidigung von Sternenbasis 1 und eine Ausweitung des Rufsystems auf Stufe 6 bieten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.