BioWare: Dragon Age und Mass Effect statt Star Wars
BioWare hat offenbar nicht die Zeit, um an einem neuen "Star Wars: Knights of the Old Republic" arbeiten zu können. Laut der Angabe des Unternehmens haben Serien wie "Dragon Age" und "Mass Effect" Priorität.

Electronic Arts hat die Lizenz zur Entwicklung von „Star Wars“-Spielen, was die Frage aufkommen ließ, wann sich BioWare, das seit 2007 zu Electronic Arts gehört, mit einem neuen Spiel beschäftigen wird, das auf dieser Marke aufbaut. Die kurze Antwort: Allzu bald solltet ihr mit einem neuen Projekt nicht rechnen.

Dragon Age und Mass Effect auf der Rangliste weiter oben

In der Begründung gibt das Unternehmen an, dass man sich zunächst voll und ganz auf die Marken „Dragon Age“ und „Mass Effect“ konzentrieren möchte, denn diese hätten Priorität. Darauf verwies BioWares General Manager Casey Hudson in einem aktuellen Interview.

Im Wortlaut heißt es: „Wir wollen so schnell wie möglich zu Dragon Age und Mass Effect zurückkehren. Mass Effect ist sicherlich ein Spiel, auf das auch ich gerne zurückkommen möchte. Es ist mein Baby. Ich habe geholfen, Mass Effect auf den Weg zu bringen. Also beabsichtigen wir natürlich, irgendwann darauf zurückzukommen.“

Das bedeutet dann wohl: Für ein neues „Star Wars: Knights of the Old Republic“ dürften derzeit keine Ressourcen frei sein. „Es gibt so viel mehr Spiele, die wir machen wollen. Also müssen wir etwas herauspicken, uns entscheiden und dazu übergehen. Aber ich habe Star Wars immer geliebt, ich habe es genossen, Knights of the Old Republic zu machen. Also… wir versuchen immer herauszufinden, was als nächstes kommt“,  so Casey Hudson.

Gänzlich ausgeschlossen wird ein neues „Star Wars“-Spiel demnach nicht. Nur allzu bald solltet ihr nicht damit rechnen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.