Login

Super Smash Bros. Ultimate: Sakurai spricht über neue Charaktere und angepasstes Gameplay

Super Smash Bros. Ultimate: Sakurai spricht über neue Charaktere und angepasstes Gameplay

In einem Interview hat Director Masahiro Sakurai noch einmal über die neuen Charaktere und angepassten Spielmechaniken in "Super Smash Bros. Ultimate" gesprochen.

Nintendo hatte im Rahmen der E3 2018 bestätigt, dass alle bisherigen Charaktere der "Super Smash Bros."-Reihe im neuesten Ableger "Super Smash Bros. Ultimate" enthalten sein werden. Allerdings hat man bisher auch zwei neue Charaktere angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Inkling aus "Splatoon" und Ridley" aus der "Metroid"-Reihe.

In einem Interview hat der verantwortliche Director Masahiro Sakurai noch einmal über die Kampfstile der beiden neuen Charaktere gesprochen. "Ich denke, dass beide, Inkling und Ridley, aus ihren eigenen Gründen heraus sehr unterschiedlich in einem Eins-gegen-Eins-Kampf und einem 4-Spieler-Kampf sind", sagte Sakurai. Inkling kann die Gegner in Farbe eintauchen, wodurch der Schaden erhöht wird. In einem 4-Spieler-Kampf wird man darauf achten müssen, wer in Farbe gehüllt wurde, um den Schaden zu maximieren. In einem Eins-gegen-Eins spielt dies eine geringere Rolle.

Ridley hat wiederum einen Spezialangriff, mit dem er massiven Schaden anrichtet, wenn er den Gegner an der richtigen Stelle erwischt. Dies ist in einem Eins-gegen-Eins besonders schwierig, wohingegen es im 4-Spieler-Modus leichter zu erreichen ist. Man wird sich die Stärken der Charaktere genau anschauen müssen, um die richtige Strategie zu verwenden. "Ich glaube, dass es sehr tief ist, Charaktere zu haben, die nicht nur selbst komplett verschieden sind, sondern sich auch abhängig von der Anzahl an Gegnern unterscheiden", so Sakurai.


Super Smash Bros. Ultimate: Soll zugänglicher als einst Melee werden

Das kommende Kampfspiel "Super Smash Bros. Ultimate" soll sehr zugänglich werden. Eine eSports-Unterstützung würde laut Game Director Masahiro Sakurai nicht ...

Darüber hinaus haben die Entwickler auch einige Spielmechaniken überarbeitet, sodass die Ausweichrolle mit mehrfacher Nutzung langsamer wird. Damit wollen die Entwickler verhindern, dass die Spieler zu passiv sind. Laut Sakurai gibt es Momente, in denen das Weglaufen vorteilhaft sei, sodass es vorkommen kann, dass man in einem zeitlich begrenzten Match den Sieg holt, indem man mit einem schnellen Charakter ausweicht. Deshalb haben die Entwickler Strafen eingeführt, die zum Beispiel das Ausweichen abschwächen.

"Super Smash Bros. Ultimate" wird am 7. Dezember 2018 für die Nintendo Switch erscheinen.

Auch interessant

0   Kommentare  

Schreibe einen Kommentar

Bitte anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen

Zum Thema

  • Super Smash Bros. Ultimate: Soll zugänglicher als einst Melee werden

    vor 2 Wochen - Das kommende Kampfspiel "Super Smash Bros. Ultimate" soll sehr zugänglich werden. Eine eSports-Unterstützung würde laut Game Director Masahiro Sakurai nicht ...
    0
  • Super Smash Bros. Ultimate: Wird laut Nintendo von Grund auf neu entwickelt

    vor 1 Monat - Auf der diesjährigen E3 kündigte Nintendo die laufenden Arbeiten an "Super Smash Bros. Ultimate" offiziell an. Um erst gar keine Missverständnisse aufkommen ...
    0
  • Super Smash Bros. Ultimate: 60fps im Docked- und Handheld-Modus bestätigt

    vor 1 Monat - Nintendo hat weitere technische Details zum Ende des Jahres für Nintendo Switch erscheinenden Kampfspiel "Super Smash Bros. Ultimate" bestätigt. Demnach kann ...
    0
  • Super Smash Bros. Ultimate: Alle Kämpfer der Reihe enthalten – Termin, Präsentation, neue Charaktere und Gameplay

    vor 1 Monat - Im Rahmen der Nintendo Direct hat Nintendo das Kampfspiel "Super Smash Bros. Ultimate" für die Nintendo Switch sehr ausführlich vorgestellt. Demnach kann man ...
    0