The Witcher 4: Geralts Synchronsprecher würde gerne Ciri in der Hauptrolle sehen
In einem aktuellen Interview hat der Synchronsprecher Doug Cockle verraten, dass er ein "The Witcher 4" mit Ciri in der Hauptrolle sehr interessant finden würde.

Mit dem Fantasy-Rollenspiel „The Witcher 3: Wild Hunt“ hatte CD Projekt RED die Geschichte des Hexers Geralt von Riva zum Abschluss gebracht. Im Hauptspiel befand sich der Hexer auf der Suche nach seiner Ziehtochter Ciri, die vor der Wilden Jagd fliehen musste. In einem Interview mit Gamereactor hat der Synchronsprecher Doug Cockle, der Geralt von Riva seine Stimme geliehen hatte, betont, dass er gerne Ciri in der Hauptrolle von „The Witcher 4“ sehen würde.

„Wenn ich CD Projekt RED wäre, würde ich The Witcher 4 machen, aber ich würde mich auf Ciri konzentrieren“, sagte Cockle. „In The Witcher 3 deutet sie den Besuch anderer Welten an (einschließlich Cyberpunk 2077) und ich denke ein Spiel rund um den Besuch dieser unterschiedlichen Welten wäre ein cooles Witcher 4.“

Allerdings hatte Cockle betont, dass er keine Ahnung von CD Projekt REDs Plänen hat. Deshalb geht er davon aus, dass Geralt von Rivas Auftritt in „Soul Calibur 6“ das letzte Mal sein wird, dass er in die Rolle des Hexers schlüpfen darf. CD Projekt RED arbeitet aktuell an „Cyberpunk 2077“, wobei noch nicht bekannt ist, wann dieses Action-Rollenspiel erscheinen soll. Ob man danach an einem neuen „The Witcher“ arbeitet, hatten die Entwickler in den letzten Jahren offen gelassen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.