Bloodstained Ritual of the Night: Verschiebt sich auf 2019 – Umsetzung für PlayStation Vita eingestellt
Wie bekannt gegeben wurde, wird sich der Release von "Bloodstained: Ritual of the Night" auf das kommende Jahr verschieben. Darüber hinaus räumten die Macher ein, dass die Arbeiten an der PlayStation Vita-Version eingestellt wurden.

Nach wie vor arbeiten die japanische Designer-Legende Koji Igarashi und sein Team an der Fertigstellung des 2,5D-Titels „Bloodstained: Ritual of the Night“.

Dieser wird als geistiger Nachfolger zu den klassischen „Castlevania“-Abenteuern bezeichnet und sollte eigentlich Ende des Jahres für den PC und die Konsolen erscheinen. Wie Koji Igarashi in einer aktuellen Videobotschaft einräumte, wird aus diesem Vorhaben allerdings nichts.

Bloodstained: Ritual of the Night erscheint erst im nächsten Jahr

Stattdessen benötigen die Entwickler noch etwas mehr Zeit, um den angepeilten Qualitätsstandard zu erreichen. Die Folge: „Bloodstained: Ritual of the Night“ verschiebt sich auf das nächste Jahr. Als grobes Releasezeitfenster wird Anfang 2019 ausgerufen.

Weiter heißt es, dass sich die Verantwortlichen hinter „Bloodstained: Ritual of the Night“ dazu entschlossen, die Arbeiten an der PlayStation Vita-Version einzustellen. Ein Schritt, der mit der Tatsache begründet wird, dass sich Sony dazu entschloss, den Handheld nicht weiter zu unterstützen.

Stattdessen kündigte das Unternehmen kürzlich an, sowohl die Cartridge-Produktion im Westen als auch ausgewählte Online-Features von PlayStation Vita einzustellen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.