Days Gone: Entwickler sprechen über die Wirkung des Realismus auf das Gameplay – Video
Die verantwortlichen Entwickler von Bend Studio wollen den kommenden PlayStation 4-Exklusivtitel auf einer realistischen Grundlage aufbauen, um die Spannung im Kampf gegen die Zombies zu steigern.
PS4

Sony Interactive Entertainment und die zuständigen Entwickler von Bend Studio präsentieren uns einen neuen Trailer zum kommenden Zombie-Abenteuer „Days Gone“. Der Creative Director John Garvin und der Game Director Jeff Ross sprechen in dem neuen Video über den Realismus im Spiel, der auch die Spannung von „Days Gone“ beeinflussen soll.

Zwar werden die Spieler in „Days Gone“ in eine post-apokalyptische Welt reisen, in der die Zombies über die Erde wandeln, jedoch soll sonst ein großer Fokus auf Realismus gelegt worden sein. Dies soll sowohl in der Spielwelt, im Verhalten der Charaktere als auch bei den Waffen und der Ausrüstung auffallen. Vor allem Deacon St. Johns Motorrad soll recht realistisch dargestellt werden, sodass man es auch betanken und reparieren muss. Sollte man die Wartung nicht ernst nehmen, kann das Motorrad plötzlich den Dienst verweigern und die Spieler in eine schwierige Situation bringen.

„Days Gone“ erscheint am 22. Februar 2019 exklusiv für die PlayStation 4. In der Rolle von Deacon St. John wird man durch die offene Spielwelt reisen und sich mit den Zombies, die in diesem Fall „Freakers“ genannt werden, auseinandersetzen müssen. Allerdings können einem auch die Menschen das Überleben schwer machen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.