Fear the Wolves: Entwickler stellen den Wettereinfluss im Video vor
Die Verantwortlichen von Vostok Games haben ein neues Video zu dem Battle Royale-Shooter "Fear the Wolves" bereitgestellt, das auf das Wetter und dessen Einfluss auf das Gameplay eingeht.
PC

Der Battle Royale-Shooter „Fear the Woilves“ soll bald in den Steam Early Access starten und den Spielern packende Partien in der Quarantänezone von Tschernobyl bieten. Nun haben die Verantwortlichen von Vostok Games via Twitter ein neues kurzes Video bereitgestellt, mit dem man etwas konkreter auf das Wetter eingeht. Dabei wird verraten, inwieweit das Wetter Einfluss auf das Gameplay hat.

Unter anderem wird der Regen die Handhabe von Fahrzeugen erschweren, die Sicht einschränken und Fußabdrücke verwaschen. Der Wind wird wiederum die Bewegungsgeschwindigkeit verringern und die Genauigkeit bei Weitschüssen reduzieren. Zudem wird der Wind die abgeworfenen Vorratskisten weiter forttreiben. Das Wetter wird übrigens von den Zuschauern bestimmt. Diese haben die Möglichkeit per Umfrage das Spiel zu beeinflussen.

Die Steam Early Access-Version von „Fear the Wolves“ hat weiterhin keinen konkreten Starttermin erhalten, sollte jedoch nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Die Vollversion des Battle Royale-Shooters soll wiederum im kommenden Jahr für die PlayStation 4, Xbox One und den PC veröffentlicht werden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.