Login

Rocket League: Cross-Plattform-Parties verschoben

Autor:
Rocket League: Cross-Plattform-Parties verschoben

Die Cross-Plattform-Parties für "Rocket League" werden später als geplant zur Verfügung gestellt. Nachdem bisher von einer Bereitstellung im August die Rede war, erfolgte eine Verschiebung in den September.

"Rocket League" zählt zu den Spielen, die das Cross Play unterstützen. Das gilt zumindest für PC, Xbox One und Switch. PlayStation 4-Spieler müssen weiterhin unter sich bleiben, da sich Sony nach wie vor weigert, das PlayStation Network für ein gemeinschaftliches Spielen zu öffnen.

Aber auch auf den anderen Plattformen ist der Cross Play-Support noch nicht vollständig integriert, denn die Party-Funktion ist bislang nicht verfügbar. Allerdings ist Besserung in Sicht, wenn auch verzögert: Die Cross-Plattform-Parties, auch "RocketID" genannt, sollen nach einer Verschiebung im kommenden September mit einem Update in das Spiel gebracht werden. Das gab Psyonix heute bekannt.


Rocket League: Ultimate Edition für die Konsolen angekündigt – Die Inhalte im Detail

Mit der "Rocket League: Ultimate Edition" wurde eine weitere Retail-Fassung des Mehrspieler-Hits angekündigt. Diese bringt neben dem Hauptspiel verschiedene DL...

"Wir sind weiterhin damit beschäftigt, RocketID – besser bekannt als Cross-Plattform Parties – den letzten Schliff zu geben, indem wir sicherstellen, dass es unseren und euren Standards entspricht. Vor diesem Hintergrund haben wir beschlossen, RocketID im September (Erstzertifizierung steht noch aus) anstatt wie ursprünglich geplant in diesem Monat an den Start zu bringen", so die Entwickler.

Und weiter: "Es war eine schwierige Entscheidung, ja, aber unser Fokus liegt auf Qualität – auch auf Kosten unseres Zeitplans, damit wir euch das ausgezeichnete Spielerlebnis bieten können, das ihr verdient." Das komplette Statement zur Verzögerung findet ihr auf der offiziellen Seite von "Rocket League".

Auch interessant

3   Kommentare  

  • Pitbull_Monster

    Der erste Absatz ist falsch, Ps4 Spieler müssen nicht unter sich bleiben. ps4 Spieler können mit pc Spielern zusammen zocken.


      1. Ronsn

        Warum abstellen?
        Einen Vor- oder Nachteil bemerke ich nicht, gleich ob ich am PC oder der PS4 spiele. Je mehr Spieler da sind, desto besser die Berücksichtigung des eigenen Levels bei der Suche nach einem Spiel.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Rocket League: Statement zum PS4-Crossplay-Support

    vor 3 Wochen - Das Crossplay-Feature von "Rocket League" soll auf die PlayStation 4 ausgeweitet werden. Zuvor könnt ihr euch ein Statement vom Psyonix-CEO zu Gemüte führen....
    PS4
    0
  • Rocket League: Start der neunten Season und "Hot Wheels Triple Threat"-Pack veröffentlicht

    vor 3 Wochen - Die neunte Season des Multiplayer-Hits "Rocket League" ist gestartet. Zudem hat Psyonix ein neues DLC-Paket veröffentlicht, das einige weitere Fahrzeuge und we...
  • Rocket League: Neue Spielerzahl enthüllt

    vor 4 Wochen - "Rocket League" kommt im vierten Jahr auf mehr als 50 Millionen Spieler. Unklar ist allerdings, wie oft sich der Titel tatsächlich verkauft hat, denn nicht all...
  • Rocket League: Neuer DLC auf Basis von Hot Wheels angekündigt – Trailer

    vor 4 Wochen - Wie die Entwickler von Psyonix bekannt gaben, wird derzeit an einem neuen DLC zum Mehrspieler-Hit "Rocket League" gearbeitet. Dieser basiert auf der beliebten "...
  • Rocket League: Psyonix verschiebt das RocketID-System ein weiteres Mal

    vor 1 Monat - Nachdem das RocketID-System von "Rocket League" kürzlich auf den September verschoben wurde, räumten die Jungs von Psyonix ein, dass auch aus diesem Vorhaben ...