Surviving Mars: Kostenlose Content-Updates mit neuen Schwierigkeitsgraden angekündigt
Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, bekommt "Surviving Mars" zwei kostenlose Content-Updates spendiert. Diese bringen neue Schwierigkeitsgrade und Missionen mit sich, mit denen die Entwickler weitere Zielgruppen erschließen möchten.

Mittlerweile ist der Strategie-Titel „Surviving Mars“ seit ein paar Monaten erhältlich. Wie Paradox Interactive bekannt gab, stehen aktuell gleich zwei kostenlose Content-Updates in den Startlöchern.

Mit diesen möchten sich die verantwortlichen Entwickler hinter „Surviving Mars“ neue Zielgruppen erreichen und versprechen unter anderem neue Schwierigkeitgsgrade und Herausforderungen. Den Anfang macht das „Da Vinci“ genannte Update, das ab sofort für den PC erhältlich ist. Die Xbox One und die PlayStation 4 sollen in Kürze mit diesem bedacht werden.

Surviving Mars: „Da Vinci“-Update ab sofort für den PC erhältlich

Der “Da Vinci”-Modus wird auch als Creative-Mode bezeichnet. In diesem starten die Spieler mit einem Budget von 100 Billionen US-Dollar, was den Einstieg ins Spiel deutlich erleichtern soll. Der „Da Vinci“-Modus wird auch als Creative-Mode beschrieben, in dem sich die Spieler ganz ihrer Kreativität hingeben können. Neben dem großen Startkapital haben die Spieler im „Da Vinci“-Modus Kolonisten, deren Gesundheit und Geisteszustand niemals unter 50 Prozent sinkt. Weiter erleichtert wird das Spiel durch die Tatsache, dass beim Bau von Gebäuden keine Ressourcen verbraucht werden.

In die gegensätzliche Richtung geht das „Sagan“-Update, das im September für die Xbox One, den PC und die PlayStation 4 erscheinen wird. Das „Sagan“-Update zu „Surviving Mars“ richtet sich laut offiziellen Angaben an Spieler, die auf der Suche nach einer knackigen Herausforderungen sind. Im „Sagan“-Modus warten 30 neue Herausforderungen, die in individuellen Spieldurchgängen gespielt werden können.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.