US Charts: Mario Tennis Aces und der NES Classic dominierten im Juni
Die amerikanischen Verkaufscharts des Monats Juni 2018 wurden enthüllt. Dabei konnte sich vor allem Nintendo bei den Software- und auch den Hardware-Charts durchsetzen.

Die NPD Group hat ein weiteres Mal die allmonatlichen US Charts enthüllt. Demnach konnte die Videospielbranche im Vergleich zum Vorjahr ein weiteres Umsatzplus verbuchen. So hat man gegenüber Juni 2017 den Umsatz um 25 Prozent steigern können. Dies geschieht vor allem auf Basis gesteigerter Hardware-Verkaufszahlen. Vor allem Headsets und Controller konnten neue Juni-Rekorde aufstellen.

Die erfolgreichste Konsole des Monats war die PlayStation 4 vor allem dank „Fortnite“. Allerdings konnten auch Microsoft und Nintendo im Vergleich zum Vorjahr steigende Verkaufszahlen erzielen. Die Xbox One-Zahlen konnten sich beinahe verdoppeln, während die Nintendo Switch eine Steigerung um 50 Prozent erreicht hat, Darüber hinaus konnte der NES Classic die meisten Konsolen verkaufen.

Folgende Zahlen wurden für den Juni genannt:

  • Gesamtumsatz: 1,08 Milliarden US-Dollar (um 25 Prozent von 864 Millionen US-Dollar im Juni 2017 gestiegen)
  • Hardware: 350 Millionen US-Dollar (um 52 Prozent von 231 Millionen US-Dollar gestiegen)
  • PC- und Konsolen-Software: 374 Millionen US-Dollar (um 1 Prozent von 379 Millionen US-Dollar gesunken)
  • Accessoires: 353 Millionen US-Dollar (um 38 Prozent von 255 Millionen US-Dollar gestiegen)

Die bisherigen Gesamtzahlen des Jahres 2018 im Vergleich zum Vorjahr:

  • Gesamtumsatz: 6,02 Milliarden US-Dollar (um 17 Prozent von 5,15 Milliarden US-Dollar im gleichen Zeitraum von 2017 gestiegen)
  • Hardware: 1,69 Milliarden US-Dollar (um 21 Prozent von 1,39 Milliarden US-Dollar gestiegen)
  • PC- und Konsolen-Software: 2,56 Milliarden US-Dollar (um 6 Prozent von 2,41 Milliarden US-Dollar gestiegen)
  • Accessoires: 1,77 Milliarden US-Dollar (um 31 Prozent von 1,36 Milliarden US-Dollar gestiegen)

Darüber hinaus wurden auch die Software-Charts des Monats Juni 2018 zusammengefasst, wobei Digitalverkäufe von Handelsnetzwerken wie Battle.net ausgeschlossen werden.

Software-Charts

  1. Mario Tennis Aces (keine Digitalverkäufe)
  2. God of War 2018
  3. Grand Theft Auto V
  4. The Crew 2
  5. Far Cry 5
  6. Mario Kart 8 (keine Digitalverkäufe)
  7. LEGO Incredibles
  8. FIFA 18 (keine PC-Verkäufe)
  9. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy
  10. Detroit: Become Human
  11. Super Mario Odyssey (keine Digitalverkäufe)
  12. The Legend of Zelda: Breath of the Wild (keine Digitalverkäufe)
  13. Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege
  14. NBA 2K18
  15. Call of Duty: WWII
  16. MLB 18: The Show
  17. Assassin’s Creed: Origins
  18. Vampyr (keine Digitalverkäufe)
  19. Donkey Kong Country: Tropical Freeze (keine Digitalverkäufe)
  20. State of Decay 2

Nintendo konnte im Juni als Publisher dominieren. „Mario Tennis Aces“ konnte direkt zum bestverkauften Nintendo-Tennisspiel werden. Zudem ist die Nintendo Switch die einzige Plattform, die im Vergleich zum Vorjahr steigende Softwareverkäufe erzielen konnte, sodass der Umsatz sogar mehr als verdoppelt wurde.

„LEGO: The Incredibles“ ist zudem das zweiterfolgreichste „LEGO“-Spiel aus dem Hause Warner Bros. Interactive Entertainment. Lediglich „LEGO Star Wars: The Force Awakens“ konnte 2016 einen besseren Start hinlegen. Darüber hinaus gelingt es „God of War“ weiterhin oben mitzumischen, wobei Actionspiele insgesamt eine Steigerung um 30 Prozent erreichen konnten. Auch Rennspiele konnte dank „Forza Motorsport 7“, „Gran Turismo Sport“, „Need for Speed: Payback, „Mario Kart 8“ und auch „Rocket League“ einen größeren Erfolg erzielen.

Abschließend noch die Verkaufscharts der jeweiligen Plattformen und die bisherigen Bestseller des Jahres:

Xbox One

  1. The Crew 2
  2. Grand Theft Auto V
  3. Far Cry 5
  4. State of Decay 2
  5. PlayerUnknown’s Battlegrounds
  6. FIFA 18
  7. Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege
  8. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy
  9. Call of Duty: WWII
  10. Lego Incredibles

PlayStation 4

  1. God of War 2018
  2. Detroit: Become Human
  3. Grand Theft Auto V
  4. FIFA 18
  5. The Crew 2
  6. MLB 18: The Show
  7. Far Cry 5
  8. Vampyr (keine Digitalverkäufe)
  9. Lego Incredibles
  10. Horizon: Zero Dawn

Nintendo Switch (nur physisch)

  1. Mario Tennis Aces
  2. Mario Kart 8
  3. Super Mario Odyssey
  4. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  5. Donkey Kong Country: Tropical Freeze
  6. Lego Incredibles
  7. Splatoon 2
  8. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy
  9. Kirby Star Allies
  10. Hyrule Warriors Definitive Ed

Nintendo 3DS

  1. Pokémon: Ultra Sun
  2. Pokémon: Ultra Moon
  3. Mario Kart 7
  4. Super Smash Bros.
  5. Super Mario 3D Land
  6. Detective Pikachu
  7. Minecraft
  8. Mario Party: The Top 100
  9. Super Mario Maker
  10. The Legend of Zelda: A Link Between Worlds

Die bisher bestverkauften Spiele des Jahres

  1. Far Cry 5
  2. God of War 2018
  3. Monster Hunter: World
  4. Call of Duty: WWII
  5. Dragon Ball: Fighterz
  6. Grand Theft Auto V
  7. Mario Kart 8 (keine Digitalverkäufe)
  8. NBA 2K18
  9. MLB 18: The Show
  10. Super Mario Odyssey (keine Digitalverkäufe)

Die bestverkauften Spiele der letzten 12 Monate

  1. Call of Duty: WWII
  2. NBA 2K18
  3. Destiny 2 (keine PC-Verkäufe)
  4. Madden NFL 18
  5. Super Mario Odyssey (keine Digitalverkäufe)
  6. Far Cry 5
  7. Star Wars: Battlefront II 2017 (keine PC-Verkäufe)
  8. Grand Theft Auto V
  9. Assassin’s Creed: Origins
  10. God of War 2018

Quelle: VentureBeat

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.