Call of Duty Black Ops 4: Die „Blackout“-Beta bekam weitere Anpassungen spendiert – Der Changelog liefert die Details
Wie die Jungs von Treyarch bekannt gaben, bekam die Beta zum "Blackout"-Modus von "Call of Duty: Black Ops 4" vor wenigen Stunden weitere Anpassungen spendiert. Worauf sich die Nutzer im Detail freuen dürfen, verrät ein Blick auf den offiziellen Change-Log.
PS4

Aktuell findet auf der PlayStation 4 die offizielle Beta zum „Blackout“ genannten Battle Royal-Modus von „Call of Duty: Black Ops 4“ statt.

Diese soll den Spielern die Möglichkeit bieten, einen ersten Blick auf den Battle Royal-Modus des Shooters zu werfen und den verantwortlichen Entwicklern von Treyarch wertvolles Feedback zukommen zu lassen. Auf Basis des Feedbacks wurden in den vergangenen Tagen bereits Anpassungen an den Waffen, dem Item-Management oder der maximalen Anzahl der Spieler vorgenommen.

Call of Duty Black Ops 4: Weitere Änderungen an der „Blackout“-Beta bestätigt

Wie die Jungs von Treyarch bekannt gaben, wurde die Beta zum „Blackout“-Modus vor wenigen Stunden mit weiteren Anpassungen versehen, mit denen das Studio die allgemeine Spielerfahrung optimieren möchte. So wurde nicht nur die Lautstärke der Schritte angepasst, darüber hinaus erhalten die Spieler ab sofort Zugriff auf die Charaktere Mason, Menendez, Reznov, und Woods.

Des Weiteren wurde bestätigt, dass sich Level 3-Rüstungen nun schneller zerstören lassen. Hinzukommen Anpassungen an Nutzeroberfläche, behobene Bugs und mehr.  Alle weiteren Details zu den aktuellen Optimierungen der „Blackout“-Beta liefert der offizielle Change-Log, den ihr hier findet.

„Call of Duty: Black Ops 4“ erscheint am 12. Oktober 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Quelle: Reddit

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.