Fallout 76: Server sollen für immer online bleiben
Den Angaben von Bethesdas Pete Hines zufolge werdet ihr euch ziemlich lange mit "Fallout 76" beschäftigen können. Er versprach sogar, dass die Server für immer online bleiben werden. Das darf sicherlich bezweifelt werden, allerdings gebe es bisher keinen festen Zeitrahmen.

Bei „Fallout 76“ handelt es sich um ein Online-Spiel, das sich mit diesem Ansatz deutlich von den Vorgängern entfernt. Allerdings stellt sich bei Online-Spielen immer die Frage, wie lange die Server betrieben werden. Denn eine Abschaltung bedeutet in der Regel das Ende des jeweiligen Projektes.

Der Marketing-Executive Pete Hines wurde in einem Interview mit dieser Frage konfrontiert und beantwortete sie zunächst mit: „Für immer“. Das sei nicht ironisch gemeint. Tatsächlich sollen die Server von „Fallout 76“ für immer am Start bleiben. Daran darf natürlich gezweifelt werden, allerdings begründete Hines seine Aussage im weiteren Verlauf des Interview.

„Andere Leute haben gesagt: ‚Deckt euer Zeitplan zwei Jahre oder fünf Jahre ab?‘ Und ich habe geantwortet: ‚Nun, sie spielen immer noch Morrowind. Geht online und schaut euch an, wie viele Leute Fallout 4 und Skyrim spielen. Diese Spiele gibt es seit vier und sieben Jahren. Und es gibt buchstäblich Hunderttausende von Menschen, die diese Spiele jeden Tag, jeden Monat spielen“, so seine Worte.

Aus diesem Grund sei der Zeitplan für „Fallout 76“ auf unbestimmte Zeit ausgelegt. Zunächst muss der Titel allerdings auf den Markt kommen: „Fallout 76“ wird am 14. November 2018 für Xbox One, PlayStation 4 und PC erscheinen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.