One Piece World Seeker: Erscheint erst 2019 – Stellungnahme von Bandai Namco
Bandai Namco hat bestätigt, dass "One Piece: World Seeker" in das kommende Jahr verschoben wurde. In einer zugleich veröffentlichten Stellungnahme verweist das Unternehmen auf die Notwendigkeit weiterer Entwicklungszeit.

Nun ist es offiziell: Nachdem vor einigen Tagen das Gerücht die Runde machte, dass das Open-World-Actionspiel „One Piece: World Seeker“ nicht mehr in diesem Jahr auf dem Markt kommen wird, folgte heute die Bestätigung, dass der Launch des Titels tatsächlich für das kommende Jahr vorgesehen ist. In einer offiziellen Stellungnahme äußerte sich Bandai Namco Entertainment zur Verschiebung „One Piece: World Seeker“.

„One Piece: World Seeker ist das ehrgeizigste One Piece-Spiel aller Zeiten. Wir sind uns des enormen Potenzials des Spiels bewusst und möchten sicherstellen, dass wir sämtliche Erwartungen der Fans erfüllen. Aus diesem Grund haben wir die schwere Entscheidung getroffen, den Veröffentlichungstermin zu verschieben und die zusätzliche Entwicklungszeit zu nutzen, um das bestmögliche Spiel zu entwickeln“, so Koji Nakajima, der als Chefproduzent bei Bandai Namco Entertainment arbeitet.

„One Piece: World Seeker“ befindet nach wie vor für PlayStation 4, Xbox One und den PC in Arbeit. Erst kürzlich wurde darüber hinaus eine Nintendo Switch-Version in Aussicht gestellt. Allerdings steht die offizielle Ankündigung einer Umsetzung für den Konsolenhybriden weiterhin aus. Weitere Meldungen zu „One Piece: World Seeker“ entdeckt ihr wie gewohnt in unserer Themenübersicht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.