Rocket League: Statement zum PS4-Crossplay-Support
Das Crossplay-Feature von "Rocket League" soll auf die PlayStation 4 ausgeweitet werden. Zuvor könnt ihr euch ein Statement vom Psyonix-CEO zu Gemüte führen.
PS4

Sony Interactive Entertainment hat die PlayStation 4 in dieser Woche für Crossplay-Aktivitäten mit Besitzern der Konkurrenz-Konsolen geöffnet. Getestet wird dieses Feature zunächst mit „Fortnite“. Aber auch „Rocket League“ soll irgendwann davon profitieren. Während der Termin noch aussteht, gibt es vom Psyonix-CEO ein umfangreiches Statement zu diesem Thema. Dieses lest ihr nachfolgend.

„Crossplay über alle Konsolen hinweg ist ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt. Es ist seit den Anfangszeiten von Rocket League meine Leidenschaft. Und ich habe mein Team immer wieder ermutigt, dass wir nicht nur die Chance sondern auch die Verpflichtung haben, Pioniere zu sein und Spieler unabhängig von der Plattform zusammenzubringen. Spiele können kommen und gehen, aber es passiert nicht oft, dass man die Möglichkeit hat, Teil eines echten Fortschritts im Online-Gaming zu sein.“

„Wir haben Rocket League von Anfang an als plattformübergreifendes Spiel entwickelt. Es war ein Psyonix-Mandat, dass unsere Technologie, Prozesse und Richtlinien diesen Bemühungen stets gerecht werden müssen. Und wir haben unermüdlich daran gearbeitet, dies sicherzustellen. Wir hatten die Hoffnung, dass uns andere Entwickler bei diesen Bemühungen unterstützen würden und sie taten es. Wir hatten gehofft, dass die Spieler nach mehr schreien würden und das taten sie auch.“

„Natürlich ist das Cross-Plattform-Play nicht etwas, das Psyonix und Rocket League alleine machen können. Es bedarf der wesentlichen Kooperation und Koordination vieler Partner, insbesondere der Plattforminhaber selbst. Es ist mir eine große Freude, dass ich jetzt feststellen kann, dass alle wichtigen Konsolen Fortschritte in Richtung eines wirklich plattformübergreifenden Spielerlebnisses machen.“

„Ich möchte, dass alle verstehen, was für eine Priorität das für uns hat und innerhalb des Teams schon immer hatte. Es gibt immer noch viele Faktoren, von denen einige Zeit brauchen. Das heißt, wir müssen etwas Geduld haben. Ich bin begeistert und freue mich, dass unsere Spieler wissen, wo wir stehen. Ich kann es kaum erwarten, dass unsere Vision für eine wirklich vereinheitlichte Rocket-League-Community endlich verwirklicht wird.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.