Destiny 2: Vorschau auf die Updates 2.0.4 und 2.0.5
Im Laufe dieses Monats möchte Bungie noch zwei weitere Updates für den Online-Shooter "Destiny 2" veröffentlichen. Inzwischen haben die Entwickler auch eine Vorschau zu den Änderungen bereitgestellt.

Die Verantwortlichen von Bungie haben auf dem offiziellen Blog eine Aussicht auf die kommenden Updates des Online-Shooters „Destiny 2“ gegeben. Somit kann man bereits erfahren, welche Änderungen in den nächsten Wochen zu erwarten sind. Schließlich plant man noch in diesem Monat zwei weitere Update zu veröffentlichen.

Den Anfang wird das Update 2.0.4 machen, das aller Voraussicht nach am 16. Oktober 2018 zum Download bereitgestellt wird. Mit diesem erlaubt man den Spielern unter anderem bis zu drei Aufträge zu verfolgen, wobei man auch einige weitere Funktionen und vor allem auch Anpassungen bieten wird. Am 30. Oktober 2018 plant man wiederum das Update 2.0.5 zu veröffentlichen. Auch wenn sich die Änderungen noch in Entwicklung befinden, so hofft man unter anderem eine Neu-Balance der Funktionen von Verteilung-/Dynamo-Perks zu bieten.

Die konkreten Änderungen, die sich bis zur Veröffentlichung des jeweiligen Updates noch verändern können, kann man der offiziellen Vorschau seitens Bungie entnehmen.

Änderungen des Updates 2.0.4 (16. Oktober)

  • Wenn man über Verlorene Sektoren fährt, sieht man ihre Namen, sobald der Spieler sie einmal gelootet hat
  • Spieler können nun bis zu drei Aufträge verfolgen
  • „Durch Feuer und Flut“, „Zenobia D“ sowie „Schiefer Reißer-4fr“ wurden dem legendären Weltfundus hinzugefügt, „Rand-Transit“ hat Gesellschaft bekommen
  • Scout-Gewehr-Schaden in PvE und Nichtspieler-Feinde in Gambit wird erhöht
  • Ein Bug wurde behoben, bei dem Primus-Engramme nach Schmelztiegel-Matches direkt an die Poststelle gingen, jetzt sieht man sie wie alle anderen Prämien am Ende des Matches
  • Teleporteffekte sind jetzt bei den Sammlungen zu finden, und zwar in der Flair-Kategorie
    • Mit dem Launch von Forsaken am 4. September kam Tracking für erhaltene Teleporteffekte; Teleporteffekte, die man nach diesem Datum erhalten (Inventar oder Poststelle), benutzt oder zerlegt hat, werden in den Sammlungen freigeschaltet
    • Teleporteffekte sind freigeschaltet, wenn sie dem Spielerinventar hinzugefügt werden, NICHT, wenn man Schiffe bekommt, die mit ihnen ausgestattet sind
  • Wir haben ein seltenes Problem identifiziert, bei dem das Gambit-Invasionsportal sich nicht mehr öffnet, wenn man es einmal benutzt hat. Wir arbeiten an einem Fix.
  • Wir arbeiten an einem Fix für das Problem, bei dem Eintausend Stimmen laute, kreischende Geräusche macht, wenn man schießt, während man springt oder lenkschwebt

Änderungen des Updates 2.0.5 (30. Oktober)

  • Neu-Balance der Funktionen von Verteilung-/Dynamo-Perks, was voraussetzt, dass der Spieler in der Nähe des Gegners sein muss, um Super-Energie-Vorteile zu haben
  • Schwertschaden wird in PvE leicht erhöht, um Spieler-Feedback zu adressieren
  • Fusionsgewehrschaden wird in PvE leicht erhöht
  • Effektivität von „Dienstvergehen“ in PvE- and Gambit-Aktivitäten wird erhöht
  • Die Sichtbarkeit des Banner-Schilds des Titans wird angepasst, damit es für Spieler leichter ist, durch die Effekte hindurchzusehen
  • Exotische Prämien wurden angepasst, um die Anzahl der Duplikate zu reduzieren
    • Spieler können immer noch Duplikate erhalten, aber es gibt bessere Chancen auf Forsaken-Exotische, wenn man Exotische Prämien erhält
  • Die Chance, dass eine einzigartige Dämmerungsprämie droppt, erhöht sich mit jedem Mal, wenn eine Dämmerung ohne einen einzigartigen Drop abgeschlossen wurde
  • Meisterwerk-Kerne wurden als Belohnungen für spezifische „Gesucht“-Beutezüge von Spider und Schrottsammler-Beutezügen hinzugefügt
  • Es dauert jetzt nicht mehr so lange, einen einzelnen Shader aus dem Inventar zu löschen
  • Wir arbeiten an einem Fix für das Problem, bei dem ein Team den Aszendent-Urzeitler-Servitor besiegt, aber der Sieg wird aufs Gegner-Team verbucht
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.