Agent: Rockstar-Spiel offenbar endgültig vom Tisch
Take-Two hat offenbar nicht die Absicht, den Markenschutz für "Agent", das vor einem Jahrzehnt von Rockstar Games angekündigt wurde, zu verlängern.

Take-Two machte schon 2007 ein Stealth-Spionagespiel namens „Agent“ offiziell. Auf die Veröffentlichung warten die PS3-Spieler noch immer. Gut ein Jahrzehnt nach der Bestätigung des Titels scheint das Projekt offiziell gestorben zu sein.

Take-Two reagierte nicht

Eine Statusaktualisierung der „Agent“-Marke beim US-amerikanischen Patent- und Markenamt verweist auf die Aufhebung der Marke zum 19. November 2018. Das Statusfeld besagt: „Verworfen, da nach der Aufforderung keine fristgerechte Nutzungserklärung oder Verlängerungsanforderung eingereicht wurde.“

Nachdem Take-Two auf den Verfall der Markenrechte aufmerksam gemacht wurde, reagierte das Unternehmen offenbar nicht mehr. Das dürfte ein deutlicher Hinweis darauf sein, dass „Agent“ tatsächlich ad acta gelegt wurde.

Natürlich ist es denkbar, dass das Projekt unter einem anderen Namen wiederbeleben wird oder Rockstar die Stealth-Spionagemechaniken an anderer Stelle zum Einsatz bringen wollte. Dass sich „Agent“ aktiv in der Entwicklung befindet, darf jedoch bezweifelt werden, auch wenn Take-Two die Marke in den vergangenen Jahren mehrfach verlängert hat.

Exklusiv für PS3 angekündigt

Auf der offiziellen Seite hat sich seit der Ankündigung nicht viel getan. Dort heißt es nach wie vor: „Rockstar Games freut sich, Agent ankündigen zu können. Agent wird von Rockstar North, den Machern von Grand Theft Auto, entwickelt und wird exklusiv für PlayStation 3 erscheinen. Agent nimmt Spieler mit auf eine paranoide Reise in die Welt von Spionen, Spionageabwehr und politischen Anschlägen während der Hochzeit des Kalten Krieges gegen Ende der 70er Jahre.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.