Diablo 3 Eternal Collection: Die Switch-Version stellt sich der Performance-Analyse
Vor wenigen Tagen wurde die "Diablo 3: Eternal Collection" auch für Nintendos Switch veröffentlicht. Was die Umsetzung für den Konsolen-Handheld technisch zu bieten hat, verrät eine aktuelle Performance-Analyse.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Blizzard Entertainment das Action-Rollenspiel „Diablo 3“ auch für Nintendos Switch.

Auf Switch wurde „Diablo 3“ in Form der sogenannten „Eternal Collection“ veröffentlicht, die neben dem Hauptspiel auch den Tötenbeschwörer-DLC sowie die „Reaper of Souls“ genannte Erweiterung mit sich bringt. Doch was hat die Switch-Version technisch zu bieten? Dieser Frage gingen die Jungs von Digital Foundry im Zuge einer ausführlichen Performance-Analyse nach.

Die Umsetzung für Switch orientiert sich an den Xbox 360- und PS3-Versionen

Wie es in der Performance-Analyse heißt, orientiert sich die Switch-Umsetzung der „Diablo 3: Eternal Collection“ technisch eher an den PlayStation 3- beziehungsweise Xbox 360-Versionen als an den PS4- und Xbox One-Fassungen. So wurde im Vergleich mit den Xbox One- und PS4 die Anzahl der Gegner reduziert und auch die Effekte wurden zurückgeschraubt.

Im Docked-Modus schwankt die Auflösung zwischen 1.600 x900 Pixeln und 1.344 x 756 Bildpunkten. Im Handheld-Modus sinkt die dynamische Auflösung im Optimalfall auf native 720p. Im schlimmsten Fall werden lediglich 960 x 540 Bildpunkte geboten. Die Bildwiederholungsrate ist laut Digital Foundry ebenfalls spürbaren Schwankungen unterworfen und bricht in besonders hektischen Momenten gerne einmal in den 40er Bereich ein.

Weitere Details zur technischen Umsetzung der „Diablo 3: Eternal Collection“ liefert euch das folgende Video.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.