Ghost of Tsushima: Entwickler sprechen über den Druck und die Unterstützung durch Sony
Aktuell arbeiten die Entwickler von Sucker Punch an ihren PlayStation 4-Exklusiv-Projekt "Ghost of Tsushima". In einem aktuellen Interview sprach das Studio über den damit verbundenen Druck und die Unterstützung durch Sony Interactive Entertainment.
PS4

In den vergangenen Jahren lieferten die First- und Second-Party-Schmieden der Sony Interactive Worldwide Studios mehrere erfolgreiche Titel ab, die Spieler wie Kritiker gleichermaßen begeisterten – darunter Namen wie „Uncharted 4: A Thief’s End“, „God of War“ oder „Horizon: Zero Dawn“.

Zu den nächsten potentiellen Exklusiv-Highlights der PlayStation 4 gehört zweifelsohne der Action-Titel „Ghost of Tsushima“, der sich aktuell bei den Jungs von Sucker Punch in Arbeit befindet. In einem aktuellen Interview sprach Creative Director Nate Fox über die Arbeiten an „Ghost of Tsushima“ und räumte ein, dass die Erwartungshaltung der Spieler und Kritiker in der Tat einen gewissen Druck erzeugt.

Die Entwickler stehen unter einem positiven Druck

Als Belastung wird das Ganze laut Fox allerdings nicht empfunden – ganz im Gegenteil. Wie dieser ausführt, sorgt die allgemeine Erwartungshaltung für einen positiven Druck, der die Entwickler sogar inspiriert. Zumal Sucker Punch bei den Arbeiten an „Ghost of Tsushima“ von weiteren Teams der Sony Interactive Worldwide Studios unterstützt wird.

„Wir fühlen uns definitiv unter Druck gesetzt, den Standards dieser anderen Sony PlayStation-Exklusiven gerecht zu werden – aber das ist ein guter Druck“, wird Fox zitiert. „Wir möchten den Spielern die gleiche freudige Erfahrung bieten, die sie mit diesen anderen großartigen Spielen gemacht haben. Was gut daran ist, diese anderen Studios, sie sprechen mit uns, sie geben uns Tipps und wir lernen voneinander. Wir fühlen uns fähiger als je zuvor, weil diese Studios mit ihrem Wissen offener sind.“

Wann „Ghost of Tsushima“ im Endeffekt veröffentlicht werden soll, ist nach wie vor unklar.

Quelle: Play3

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.