Microsoft: Übernimmt die Rollenspiel-Experten von inXile und Obsidian Entertainment
Im Zuge des gestrigen Inside Xbox-Ausgabe kündigte Microsoft die Übernahme zweier weiterer Studios an. Wie erwartet, wird Obsidian Entertainment ein Teil der Microsoft Studios-Familie. Nummer Zwei im Bunde sind die Rollenspiel-Experten von inXile Entertainment.

Anlässlich des X018-Fan-Fests in Mexico City fand am gestrigen Samstag Abend die aktuelle Ausgabe von Inside Xbox statt.

Auf dieser zauberte Microsoft verschiedene kleine Ankündigungen aus dem Hut. Darüber hinaus verlor Matt Booty, Oberhaupt der Microsoft Studios, ein paar Worte über die Zukunft des Entwickler-Netzwerks und kündigte die Übernahme zweier weiter Studios an. Zum einen haben wir es hier wir zuletzt bereits spekuliert mit Obsidian Entertainment zu tun.

inXile wird Teil der Microsoft Studios-Familie

Das im kalifornischen Santa Ana ansässige Studio machte in den vergangenen Jahren mit Werken wie „Fallout: New Vegas“, „Alpha Protocol“ oder „South Park: Der Stab der Wahrheit“ auf sich aufmerksam. Zu den bekanntesten hauseigenen Marken, die zukünftig exklusiv auf Microsofts Plattformen erscheinen werden, gehört das Classic-Rollenspiel „Pillars of Eternity“.

Auch das zweite übernommene Studio zeichnete sich in den vergangenen Jahren vor allem für klassische Rollenspiele aus. Die Rede ist von inXile Entertainment, dem Studio von Branchen-Veteran Brian Fargo. Zu den letzten Projekten des Studios gehörten „Torment: Tides of Numenera“, „Wasteland 2“ sowie die PC-Version von „The Bard’s Tale IV“. Aktuell arbeitet inXile Entertainment an „Wasteland 3“ und den Konsolen-Umsetzungen von „The Bard’s Tale IV“.

„Obsidian Entertainment wird genau wie inXile Entertainment eigenständig agieren. Das Studio gehört damit zu einem von 13 unterschiedlichen Entwickler-Teams, die sich unter dem Banner der Microsoft Studios-Familie vereinen“, so Microsoft.

Quelle: News Xbox