StartseiteNews
PS5: DualShock 5 mit Touchscreen? Sony aktualisiert Patent
In zwei Jahren könnten die neuen Konsolen PS4 und Next Xbox auf dem Markt verweilen. Und ein aktueller Patenteintrag deutet an, dass der DualShock 5-Controller womöglich mit einem Touchscreen ausgeliefert wird.
PS5

Vor einigen Tagen hat Sony Interactive Entertainment America ein Patent aktualisiert, in dem ein neuartiger Controller thematisiert wird. Das Patent beinhaltet einige technische Details und erwähnt ein besonderes Feature, mit dem der DualShock 4 noch nicht auftrumpfen kann. Es ist ein Touchscreen.

Im Patenteintrag wird zunächst die gewohnte Form des Controllers beschrieben. Dazu zählen ein „Hauptkörper“, an dessen beiden Enden „Erweiterungen“ zu finden sind, die dabei behilflich sind, das Eingabegerät mit den beiden Händen festzuhalten.

Touchscreen in der Mitte

Interessant wird es im weiteren Verlauf der Beschreibung. Denn verbaut ist auch ein „berührungsempfindlicher Bildschirm [Touchscreen], der entlang der oberen Seite des Hauptkörpers zwischen der ersten Erweiterung und der zweiten Erweiterung“ verbaut ist.

Das heiß: Der Touchscreen befindet sich an der Stelle, an dem ihr beim DualShock 4-Controller das Touchpad vorfindet. In der weiteren Beschreibung werden die klassischen Buttons thematisiert, die ihr von einem DualShock-Controller gewohnt seid. Den kompletten Patenteintrag lest ihr hier.

PS5 mit Touchscreen-Controller?

Wie immer gilt: Ein Patenteintrag muss nicht immer ein auf den Markt kommendes Produkt zur Folge haben. Allerdings steht die Veröffentlichung der PlayStation 5 bevor. Interessant ist es durchaus, welche Änderungen Sony bei der Next-Gen-Hardware dem Controller zukommen lässt.

Können wir den bisherigen Spekulationen und Gerüchten Glauben schenken, dann erscheint die PlayStation 5 Ende 2020, also in rund zwei Jahren.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.