Beyond Good and Evil 2: Setzt eine permanente Internet-Verbindung voraus
Über die offizielle Website nannten die Entwickler ein interessantes Detail zu "Beyond Good and Evil 2". Wie bekannt gegeben wurde, setzt das Abenteuer eine permanente Internet-Verbindung voraus. Selbst dann, wenn ihr im Solo-Modus unterwegs seid.

Mittlerweile wird bei Ubisoft seit einigen Jahren an „Beyond Good and Evil 2“ gearbeitet, das sich für die Konsolen sowie den PC in Entwicklung befindet.

Im Zuge einer ausführlichen Q&A-Session beantworteten die verantwortlichen Entwickler ausgewählte Fragen der Community. Dabei wurde unter anderem bestätigt, dass das Abenteuer eine permanente Internet-Verbindung voraussetzt. Der simple Grund: Bei „Beyond Good and Evil 2“ handelt es sich um eine Erfahrung, die euch die Möglichkeit bieten soll, nahtlos in den Coop zu wechseln.

Entwickler versprechen eine reichhaltige Welt

„Beyond Good and Evil 2 ist ein Online-Multiplayer-Spiel mit einem einem reichhaltigen und nahtlosen Koop-Erlebnis. Aus diesem Grund ist der Titel lediglich mit einer Internet-Verbindung spielbar, um eine nahtlose Navigation zu ermöglichen, dynamische Updates zu erhalten und mit Freunden zu spielen (Was besser sein dürfte, wenn man ein Weltraum-Pirat ist!)“, so die Entwickler.

Und weiter: „Die Entscheidung, im Koop zu spielen, bleibt jedoch deine. Zudem ist es möglich, Beyond Good and Evil 2 solo zu spielen, wenn du diese einsame Weltraum-Piraten-Sache haben willst.“ Die komplette Q&A-Session mit allen Fragen und Antworten findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link.

Wann „Beyond Good and Evil 2“ im Endeffekt erscheinen wird, ist weiter unklar.

Quelle: Beyond Good and Evil 2 (Offiziell)

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.