Call of Duty Black Ops 4: Neuer Schauplatz für „Blackout“-Karte angedeutet
Nach den jüngsten Andeutungen zu einer "Blackout"-Überarbeitung für "Call of Duty: Black Ops 4" präsentiert Treyarch auch einen ersten Teaser, der die Rückkehr einer klassischen Karte möglich macht.
Call of Duty Black Ops 4: Neuer Schauplatz für „Blackout“-Karte angedeutet
Kehrt "Hijacked" in Kürze zurück?

Bereits gestern berichteten wir von Änderungen am „Blackout“-Modus des First-Person-Shooters „Call of Duty: Black Ops 4“, die in Kürze umgesetzt werden sollen. Nun haben die zuständigen Entwickler von Treyarch auch einen ersten Teaser veröffentlicht, der andeutet, dass sich vor der Küste der Battle Royale-Karte ein Schiff befindet.

Blickt man in die Vergangenheit der „Call of Duty: Black Ops“-Reihe, dann fällt einem vielleicht auf, dass der zweite Ableger mit „Hijacked“ auch eine Luxusyacht als Karte geboten hatte. Möglicherweise deutet der neue Teaser an, dass diese beliebte Classic-Map den Weg in „Blackout“ finden und die Spieler zum Erkunden einladen wird.

Allerdings steht eine offizielle Ankündigung der „Hijacked“-Einbindung noch aus, auch wenn Treyarch Ende dieser Woche weitere Informationen zu den geplanten Änderungen am Battle Royale-Modus verraten möchte. Schließlich sollen die Spieler auch einige neue Funktionen geboten bekommen.

„Call of Duty: Black Ops 4“ ist seit Anfang Oktober für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich.