Dead Cells: Ein Nachfolger ist nicht geplant
Motion Twins Metroidvania "Dead Cells" wird trotz des großen Erfolgs keinen Nachfolger enthalten. Die Entwickler wollen sich stattdessen anderen Projekten widmen.

Die zuständigen Entwickler von Motion Twin haben mit dem Roguelike-Metroidvania „Dead Cells“ in diesem Jahr einen enormen Erfolg erreicht. Vor allem auf der Nintendo Switch konnte der französische Indie-Titel hohe Absatzzahlen erzielen. In einem aktuellen Interview mit Game Informer sprach Game Designer Sébastien Bénard über einen potentiellen Nachfolger.

„In Bezug auf einen Nachfolger wissen wir mit Sicherheit, dass es keine gute Idee ist, sich auf seinen Erfolg auszuruhen“, sagte Bénard. „Falls man einen großen Erfolg erschafft, dann nutzt man diese Energie am besten, um etwas anderes zu machen. Ich denke nicht, dass wir ein Dead Cells 2 machen werden. Wir sind eher bereit mehr Inhalt zu erschaffen und das Spiel für die Community zu öffnen.“

Mit einem Schmunzeln betonte Bénard, dass man vielleicht ein „Dead Cells 2“ macht, wenn man wirklich Geld benötigt. Allerdings möchte man nicht immer beim Gleichen bleiben, weshalb es ziemlich anders sein würde, wenn man tatsächlich einen Nachfolger entwickelt. Da würde man sich von einem Platformer sowie einem Roguelike distanzieren.

„Dead Cells“ ist für die PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC erhältlich.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.