Microsoft: Übernahme eines Sony-nahen Studios geplant?
Jüngsten Gerüchten zufolge ist Microsoft an einem Sony-nahen Studio interessiert. Einen Namen wollte "Klobrille" zunächst nicht nennen.

Microsoft war in diesem Jahr schwer damit beschäftigt, verschiedene Studios zu übernehmen. Beispielsweise sind InXile Entertainment und Obsidian Entertainment fortan im Besitz des Xbox-Produzenten.

Ein weiteres Studio könnte folgen. Der Insider „Klobrille“, der bereits den Kauf von Playground Games und Obsidian Entertainment korrekt vorhersagen konnte, brachte auf Twitter ein weiteres Gerücht in den Umlauf.

Übernahme eines Sony-nahen Studios?

Laut der Aussage von „Klobrille“ befindet sich Microsoft mit einem Studio in Verhandlungen, das in der Vergangenheit ein wenig mit Sony zusammengearbeitet hat.

Im Wortlaut heißt es: „Machen wir diesen Montag etwas interessanter. Ich kann sagen, dass sich Xbox (seit einigen Monaten) in fortgeschrittenen Gesprächen mit einem mittelgroßen Studio befindet, das in der Vergangenheit ein wenig mit PlayStation zusammengearbeitet hat. Aufgrund der laufenden Verhandlungen wird kein Name fallen, aber es ist trotzdem interessant.“

Mit Sony haben in den vergangenen Jahren viele Studios zusammengearbeitet. Dazu zählen beispielsweise Ready At Dawn, Supermassive Games, Quantic Dream, Housemarque und zuletzt Insomniac Games. Dabei handelte es sich aber meist um größere Kooperationen.

Und es könnten noch mehr Studios folgen. „Klobrille“ sprach kürzlich auch davon, dass IO Interactive („Hitman“) und andere Studios für das nächste Jahr auf dem Einkaufszettel von Microsoft stehen würden.

Zu den internen Entwicklern der Microsoft Studios zählen aktuell:

  • Turn 10 Studios (2001 gegründet)
  • Rare (2002 übernommen)
  • 343 Industries (2007 gegründet)
  • Launchworks (2008 gegründet)
  • The Coalition (2011 übernommen)
  • Mojang (2014 übernommen)
  • Compulsion Games (2018 übernommen)
  • Ninja Theory (2018 übernommen)
  • Playground Games (2018 übernommen)
  • The Initiative (2018 gegründet)
  • Undead Labs (2018 übernommen)
  • Obsidian Entertainment (2018 übernommen)
  • inXile Entertainment (2018 übernommen)