PS5 und Xbox Scarlett: Wahrscheinlich 8 bis 12 GB RAM, meint ein Entwickler
Sony und Microsoft haben ihre neuen Konsolen bislang nicht angekündigt. Daher ist unklar, wie viel RAM die PS5 und Xbox Scarlett mit sich bringen werden. Marc-André Jutras hat eine Idee.
PS5 und Xbox Scarlett: Wahrscheinlich 8 bis 12 GB RAM, meint ein Entwickler
Wie viel RAM umfasst der PS4-Nachfolger.

Marc-André Jutras, der als technischer Direktor bei Cradle Games maßgeblich an der Entwicklung des kommenden „Hellpoint“ beteiligt ist, hat sich in einem Interview einmal mehr den kommenden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett gewidmet. Diesmal war die technische Ausstattung an der Reihe.

Laut seiner Einschätzung werden die neuen Konsolen zwischen 8 und 12 GB RAM mit sich bringen. Mehr Arbeitsspeicher hält der Entwickler für unwahrscheinlich, da 16 GB RAM unter anderem über das hinaus gehen würden, was Videospiele benötigen. In einem Gespräch mit den Redakteuren von Gamingbolt erklärte Jutras:

„Ich glaube nicht, dass wir 16 GB RAM sehen werden. Die meisten Spiele verwenden ohnehin nicht so viel RAM. Ich denke, die nächste Generation wird wahrscheinlich zwischen 8 und 12 GB haben.

Was wir jedoch sehen werden, ist wahrscheinlich eine gute Anzahl von Kernen. Ich wäre nicht überrascht, wenn die nächste Generation auf Ryzen 2600 oder etwas ähnlichem basieren würde. Denn er ist wirklich stabil, billig und hat eine gute Anzahl an Kernen.“

Mehr VRAM für 4K-Spiele

Laut Juntras werden die Konsolen nicht über einen einheitlichen Speicherpool, sondern über eine große Menge an dedizierten VRAM verfügen. Dies würde ihnen helfen, 4K-Grafiken zu erzielen und den gesamten für Entwickler verfügbaren Speicherpool über die aktuellen 8 GB der PS4 und Xbox One zu bringen.

„Eine Sache, die sich ändern wird, ist die, dass sie sich mehr auf VRAM konzentrieren werden. Es ist ein großer Engpass, wenn man gute 4K-Spiele haben möchte, denn der 4K-Bildpuffer benötigt viel Platz. Wenn man also einen 4K-Puffer hat, benötigt man das Vierfache an VRAM. Ich denke, wir werden sehen, dass sie den RAM-Speicherplatz der Next Gen nicht wie bei der PS4 teilen werden.

Ich glaube nicht, dass es passieren wird, weil es einen großen Engpass darstellt. Wir werden mehr VRAM sehen, um 4K und 5K – und was auch immer kommen wird – zu unterstützen. Wie viel davon? Es würde mich nicht wundern, wenn die PS5 8 GB RAM und 8 GB VRAM hätte.“

Bei diesen Aussagen handelt es sich natürlich nur um die Einschätzung eines einzelnen Entwicklers. Offiziell enthüllt werden die beiden neuen Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett (oder wie sie auch immer heißen mag) voraussichtlich im kommenden Jahr. Erwartet wird, dass der Launch der neuen Hardware 2020 folgt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.