Red Dead Redemption 2: Nintendos Fils-Aime würde das Western-Abenteuer gerne auf Switch sehen
Zu den größten Titeln des Videospieljahres 2018 gehört sicherlich Rockstar Games' Western-Abenteuer "Red Dead Redemption 2". Wie Reginald Fils-Aime von Nintendo of America in einem Interview anmerkt, würde er den Titel liebend gerne auf Switch sehen.

Aufgrund des kommerziellen Erfolges, den Nintendos Switch in der näheren Vergangenheit vorzuweisen hatte, wurden zuletzt zahlreiche Third-Party-Produktionen auf den Konsolen-Handheld-Hybriden portiert.

In einem aktuellen Interview sah sich Reginald Fils-Aime von Nintendo of America mit der Frage nach einer möglichen Portierung von „Red Dead Redemption 2“ konfrontiert. Wie Reggie, wie er von den Fans liebevoll genannt wird, zu verstehen gab, würde er das Western-Abenteuer liebend gerne auf Switch sehen. Allerdings sei zu bedachten, dass die Arbeiten an dem Titel schon lange vor der offiziellen Ankündigung von Switch anliefen.

Reggie über eine mögliche Switch-Version

Reggie dazu: „Wenn es vorhanden wäre, würde uns das wirklich freuen. Aber auch hier muss man den Entwicklungsprozess verstehen. Red Dead befand sich seit Jahren in Entwicklung. Das ist eine Zeit, die jeder Information zu Switch vorausging.“

Und weiter: „Jedes Spiel eines wichtigen Drittanbieters, das jetzt herauskommt, begann typischerweise lange vor allen Gesprächen über die Switch. Was passiert, wenn man weiter geht? Das werden wir sehen. Aber daraus resultiert die Situation, dass das Spiel für Switch nicht verfügbar ist.“

Hinzukommt, dass Rockstar Games bisher keine Andeutungen hinsichtlich einer möglichen Switch-Version von „Red Dead Redemption 2“ machte. Zumal gleichzeitig die Frage im Raum stehen dürfe, ob die Hardware von Swich überhaupt in der Lage wäre, den Titel in einer entsprechenden Qualität zu stemmen.

Quelle: Hollywood Reporter

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.