Spider-Man: Das am schnellsten verkaufte Superhelden-Spiel in den USA
Der PlayStation 4-Exklusivtitel "Marvel's Spider-Man" konnte sich zu dem am schnellsten verkauften Superhelden-Spiel aller Zeiten aufschwingen. Zumindest gilt dies für den amerikanischen Markt.
PS4

Als Sony Interactive Entertainment, Marvel Games und Insomniac Games im vergangenen September das Open-World Action-Adventure „Marvel’s Spider-Man“ exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt brachten, war zu erwarten, dass das Superhelden-Spiel einen enormen Erfolg an den Ladenkassen verbuchen wird.

Inzwischen haben die Analysten der NPD Group in Person von Mat Piscatella mitgeteilt, dass „Marvel’s Spider-Man“ das am schnellsten verkaufte Superhelden-Spiel aller Zeiten ist. Somit konnte man auf dem amerikanischen Markt auch die beliebten und erfolgreichen Spiele der „Batman: Arkham“-Reihe hinter sich lassen.

In den ersten drei Monaten nach Verkaufsstart avancierte „Marvels’s Spider-Man“ zu einem Kassenschlager, für den Piscatella Insomniac Games gratuliert.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung wurde bekanntgegeben, dass das Superhelden-Spiel innerhalb weniger Tage 3,3 Millionen Verkäufe erzielen konnte. Damit wurde „Marvel’s Spider-Man“ auch zu dem am schnellsten verkauften First-Party-Titel von Sony Interactive Entertainment.

Ab heute können sich die Spieler mit „Silver Lining“ in das Finale der DLC-Reihe „Die Stadt, die niemals schläft“ stürzen. Entsprechende Details zu dem DLC hatten wir hier für euch zusammengefasst.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.