Super Smash Bros. Ultimate: Speicherstand von „Pokémon Let’s Go“ schaltet Pikachu und Evoli als Geister frei
In dem neuen "Geister"-Modus des in wenigen Tagen erscheinenden Kampfspiels "Super Smash Bros. Ultimate" können Spieler der "Pokémon Let's Go"-Spiele auch Pikachu und Evoli freischalten.

Am kommenden Freitag, den 7. Dezember 2018 erscheint das Kampfspiel „Super Smash Bros. Ultimate“ für die Nintendo Switch. In dem neuen Ableger wird auch der Spielmodus „Geister“ geboten, in dem zahlreiche beliebte Videospielfiguren ihren Körper verlieren und zu irrenden Geistern werden, die die Kämpfer der Spieler stärken können. Die Spieler können zahlreiche Geister freischalten, indem sie an den Geisterkämpfen teilnehmen.

Allerdings werden Käufer von „Pokémon Let’s Go, Pikachu!“ und „Pokémon Let’s Go, Evoli!“ als Bonus direkt einen Geist erhalten. Je nachdem, welches der beiden Spiele man gekauft hat, erhält man entweder Pikachu oder Evoli als Geist. Dafür benötigt man lediglich einen Speicherstand aus dem jeweiligen Rollenspiel.

Die Geister werden in Primär- und Sub-Geister eingeteilt und sowohl Pikachu als auch Evoli werden Unterstützer sein. Pikachu wird den Angriff und die Bewegungsgeschwindigkeit erhöhen, während Evoli den Angriff, die Verteidigung und die Bewegungsgeschwindigkeit verbessert. Im Übrigen kann man beide Pokémon auch durch den Abschluss bestimmter Herausforderungen freischalten, wenn man keines der „Pokémon Let’s Go“-Spiele besitzt.