Switch Pro: Nintendo äußert sich zum möglichen Upgrade-Modell
Reggie Fils-Aime, der Präsident von Nintendo of America, betonte in einem aktuellen Interview, dass so schnell keine verbesserte Switch erwartet werden sollte.
Switch Pro: Nintendo äußert sich zum möglichen Upgrade-Modell
Erscheint 2019 eine überarbeitete Switch? Nintendo möchte derartige Pläne nicht bestätigen.

Sony und Microsoft haben in den vergangenen Jahren überarbeitete Versionen ihrer Konsolen PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Sowohl die PS4 Pro als auch die Xbox One X kamen mit deutlich mehr Leistung auf den Markt, die in der Praxis zu Spielen mit einer bessern Grafik und Performance führte.

Auch die Switch verweilt bereits eineinhalb Jahre im Handel, was die Frage aufkommen ließ, ob Nintendo in absehbarer Zeit eine aktualisierte Version der Handheld-Konsole veröffentlichen möchte.

Das Wall Street Journal berichtete bereits, dass Nintendo in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres eine neue Switch-Hardware auf den Markt bringen könnte. Darauf angesprochen erklärte Nintendos Reggie Fils-Aime, dass so etwas nicht im Fokus des Unternehmens liegt.

Fokus liegt auf der aktuellen Switch

„Während wir in das zweite Weihnachten gehen, liegt mein Fokus im Moment darauf, sicherzustellen, dass die aktuelle graue und neonfarbende Switch weiterhin auf dem Markt in Schwung bleibt“, so Reggie Fils-Aime.

„Wir haben Systeme gesehen, unabhängig davon, ob es sich um unsere eigenen oder um Heimkonsolen-Systeme der Wettbewerber handelt, bei denen diese Taktik im weiteren Verlauf des Lebenszyklus angewendet wurde.“

Dabei dürfte sich Reggie Fils-Aime auf die PS4 Pro und Xbox One X, aber auch auf den eigenen Handheld 3DS beziehen. Pläne, dass Nintendo bei der Switch auf eine Upgrade-Konsole setzen möchte, wollte Fils-Aime nicht bestätigen. „Im Moment steht die aktuelle Ausführung der Nintendo Switch mit den Joy-Cons und allen Funktionen in unserem Fokus.“

Upgrade-Modell dennoch nicht unwahrscheinlich

Bei dieser Aussage muss allerdings beachtet werden: Es wäre unklug, mitten im Weihnachtsgeschäft zu bestätigen, dass die Konsolen, für die Konsumenten viel Geld ausgeben müssen, in einem Jahr nicht mehr aktuell ist.

Darauf aufbauend ist es weiterhin unklar, ob im kommenden Jahr eine Art Switch Pro auf den Markt kommen könnte, auf der vielleicht Spiele wie „Red Dead Redemption 2“ lauffähig sind.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.