Battlefield 5: Details zu den Änderungen des morgigen Updates – Changelog veröffentlicht
Der First-Person-Shooter "Battlefield 5" wird am morgigen Dienstag, den 29. Januar 2019 ein neues Update erhalten. DICE hat bereits eine Vorschau auf einige geplante Änderungen verraten.

Im Laufe des morgigen Tages können sich „Battlefield 5“-Spieler auf ein weiteres Update einstellen. Die zuständigen Entwickler von DICE haben bereits einige Details zu den geplanten Änderungen verraten.

Unter anderem möchte man ein weiteres Mal einige Fehler beheben sowie Optimierungen am Gameplay vornehmen. Dabei werden auch Sachen in Angriff genommen, die zuletzt mit dem Kapitel „Lightning Strikes“ in das Spiel gekommen waren.

So bringt man auf den Konsolen den Chatlog zurück und überarbeitet auch die Abschusskamera, da die Spieler kritisiert hatten, dass diese den Wiedereinstieg zu lange verhindert. Aus diesem Grund werden die Entwickler die Verzögerung zwischen der Abschusskarte und dem Ausbluten-Bildschirm verringern. Bisher lag diese bei drei Sekunden.

Des Weiteren möchte DICE einige Anpassungen an dem Sound der Schritte anderer Spieler vornehmen, da diese zuletzt zu laut gewesen sein sollen. Dadurch soll eine Lokalisation nicht allzu präzise möglich gewesen sein.

Weitere Details zu den geplanten Änderungen kann man auf Reddit finden.

Changelog veröffentlicht

Update: DICE hat mittlerweile den kompletten Changelog zur Verfügung gestellt, den ihr euch hier anschauen könnt. Zugleich weist das Unternehmen auf die Einführung des Fahrzeug-Sturmgeschützes IV hin.

Dabei handelt es sich ein Panzerfahrgestell mit Sturmgeschützaufbau der Achse, „das gut für die Selbstverteidigung ausgestattet ist, mit einer oberen Schützenposition und einem ferngesteuerten MG-Turm, der sicher aus dem Inneren bedient werden kann“.

Freischalten könnt ihr das Sturmgeschütz IV, indem ihr die wöchentliche Herausforderung des dritten Kapitel-Events von „Kapitel 2: Blitzeinschlag“ meistert.

Darüber hinaus erhält das Übungsgelände neue Funktionen. DICE hat laut der eigenen Aussage zahlreiche Verbesserungen an der Panzersturm-Karte vorgenommen und diverse Fixes und Anpassungen durchgeführt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.