Far Cry New Dawn: Verzichtet auf einen Arcade-Modus – Offizielles Angespielt-Video mit Gameplay
Ubisoft wird in dem Endzeit-Shooter "Far Cry: New Dawn" keinen Arcade-Modus integrieren. Somit müssen die Spieler auf den nutzergenerierten PvP-Modus verzichten.

Ubisoft wird den Endzeit-Shooter „Far Cry: New Dawn“ in wenigen Wochen für die Konsolen und den PC veröffentlichen. Allerdings sollten die Spieler nicht erwarten, dass der Arcade-Modus aus „Far Cry 5“ eine Rückkehr feiert.

Nachdem der nutzergenerierte PvP-Modus im vergangenen Jahr mit einer instabilen Infrastruktur und einem fehlerhaften Gameplay zu kämpfen hatte, hat sich Ubisoft dazu entschieden, in „Far Cry: New Dawn“ vollständig auf den Modus zu verzichten. Ein Ubisoft-Repräsentant sagte gegenüber DualShockers, dass man den Arcade-Modus gestrichen hat, damit sich das Team stärker auf die narrative Spielerfahrung fokussieren kann.

Allerdings werden die Spieler nicht vollständig auf einen Multiplayer verzichten müssen. Vielmehr werden die Spieler einmal mehr einen kooperativen Mehrspieler geboten bekommen, in dem sie mit einem Freund Hope County und die anderen Schauplätze unsicher machen können.

Darüber hinaus wird in der Kampagne auch einen zufällig generierten missionsbasierten Modus geben. Mit diesem können die Spieler ihr eigenes Lager verbessern, was letztendlich für mehr Abwechslung im kooperativen Mehrspieler sorgen sollte.

„Far Cry: New Dawn“ erscheint am 15. Februar 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC. Nachfolgend seht ihr ein offizielles Angespielt-Video von Ubisoft:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.