Fear the Wolves: Unified-Update veröffentlicht – Voice Chat, Duos als Standard und mehr
Das auf Steam erhältliche "Fear the Wolves" wurde mit einem Update auf den neusten Stand gebracht. Was sich damit geändert hat, zeigt ein neuer Trailer.
PC
Fear the Wolves: Unified-Update veröffentlicht –  Voice Chat, Duos als Standard und mehr
Für "Fear the Wolves" steht ein neues Update zum Download bereit.

Der Battle Royale-Titel „Fost the Wolves“ wurde gestern von Vostok Games mit einem neuen Update aktualisiert. Damit gelang es den Entwicklern offenbar, die Spielerfahrung zu verbessern, während zugleich die Funktionsweise des Matchmakings geändert wurde. Letztendlich sollen die Warteschlangen schneller abgearbeitet werden und die Spiele intensiver ausfallen.

Das unten eingebundene Video zum neuen Update von „Fear the Wolves“ zeigt einige Beispiele zu den mit dem Patch vorgenommenen Änderungen. Mit dem Fokus auf Duos als neue Matchmaking-Standardeinstellung für Spiele werden beispielsweise alle in den gleichen Matchmaking-Pool versetzt. Falls ihr alleine spielen möchten, könnt ihr trotzdem einem Spiel beitreten. Danach tretet ihr unter Umständen gegen ein Duo an, aber habt die Chance, mehr Beute zu erhalten.

Darüber hinaus führt das Spiele-Update eine „überarbeitete Onboarding-Erfahrung“ ein. Neue Spieler treffen auf kontextbezogene Hinweise, die sie durch „Fear the Wolves“ führen.

Für diejenigen, die sich mit anderen Spielern zusammenschließen möchten, ist der Voice-Chat auf Teambasis verfügbar, was taktischere Ansätze ermöglicht und die Notwendigkeit eines externen Voice-Chat-Systems überflüssig macht.

„Fear the Wolves“ wurde im August des vergangenen Jahres über den Steam Early Access veröffentlicht. Die Entwickler haben die Absicht, sich von anderen Battle Royale-Titeln abzuheben, indem Elemente eingeführt werden, die gegen die Spieler arbeiten.

Während die Teilnehmer mit der Absicht die Karte betreten, sich gegenseitig umzubringen, werden sie zusätzlich mit gefräßigen Wölfen und mutierten Kreaturen konfrontiert. Die Welt durchläuft wiederum einen dynamischen Tag-und-Nacht-Zyklus, der das Gameplay ebenfalls erschwert.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.