For Honor: Year of the Harbinger startet morgen – Video zum schwarzen Prior
Mit einem neuen Trailer zum schwarzen Prior erinnert Ubisoft daran, dass "Year of the Harbinger" morgen mit der ersten Season an den Start gehen wird.
For Honor: Year of the Harbinger startet morgen – Video zum schwarzen Prior
Es bleibt dabei: "Vortiger" erscheint morgen.

Nachdem Ubisoft in den vergangenen Wochen mehrfach darauf hingewiesen hat, dass in „For Honor“ am 31. Januar 2019 das dritte Jahr „Year of the Harbinger“ starten wird, versichert das Unternehmen in den Abendstunden nochmals: Es bleibt dabei.

„Vortiger“, so der Name der ersten neuen Season, wird der Ritterfraktion einen neuen Helden hinzufügen. Dabei handelt es sich um den schwarzen Prior. Die schwarzen Prioren gelten als Meister des Schwertes und des Schildes. Sie können Angriffe aus allen Richtungen abwehren und kontern.

Pass-Besitzer können sofort loslegen

Der schwarze Prior kann von allen Besitzern des Year-3-Passes nach dem morgigen Launch sofort genutzt werden. Alle anderen Spieler müssen sich bis zum 7. Februar 2019 gedulden und zudem 15.000 Stahl investieren.

Ubisoft versichert, dass das Entwickler-Team auch in der neuen Saison am Balancing der Helden arbeiten möchte. Ein besonderer Schwerpunkt liege dabei auf dem Shugoki, Kriegsfürst und Friedenshüter. Zudem wird am 31. Januar 2019 für alle Spieler die neue Karte „Harbor“ freigeschaltet. Gleiches gilt für neue Ausrüstung, neue Anpassungs-Optionen und Verbesserungen am Matchmaking.

Ergänzend betont Ubisoft:

„Wie bereits in der jährlichen Entwicklungs-Roadmap angekündigt, wird Vortiger ebenfalls im Verlauf der Season ein brandneues zeitlimitiertes Event mit sich bringen.“

Nachfolgend seht ihr einen neuen Trailer, der auf den Neuzugang aufmerksam macht.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.