GameStop: Verkauf des Spielehändlers könnte Mitte Februar erfolgen
Der Spielehändler GameStop könnte vor dem Verkauf stehen. Zumindest machen aktuell Berichte die Runde, laut denen ein Verkauf des Unternehmens nicht mehr weit entfernt ist.
All

Der digitale Absatz im Videospielbereich steigt Jahr um Jahr immer weiter an, während der Gebrauchtspielmarkt nach und nach abflacht. Eines der Unternehmen, das unter dieser Entwicklung stark zu leiden hat, ist der Spielehändler GameStop.

Im vergangenen Jahr hatte der Händler mit rückläufigen Umsatzzahlen zu kämpfen, weshalb man bereits angedeutet hatte, dass man bei einem entsprechenden Angebot einem Verkauf gegenüber nicht abgeneigt sein würde. Laut aktuellen Berichten könnte der Verkauf auch nicht mehr allzu weit entfernt sein.

Es gibt mindestens zwei Interessenten

So berichtet das Wall Street Journal, dass mindestens zwei Unternehmen Interesse an einem Kauf von GameStop haben, wobei der Verkauf bis Mitte Februar 2019 öffentlich gemacht werden könnte. Das Wall Street Journal bezieht sich auf eine GameStop-nahe Quelle, laut der die privaten Kapitalunternehmen Sycamore Partners und Apollo Global Management um den Spielehändler bieten. Eine Stellungnahme haben alle drei Unternehmen abgeschlagen.

Im vergangenen Juli konnte Sycamore Partners Gelder in Höhe von 4,75 Milliarden US-Dollar aufbringen. Das Unternehmen hat sich auf Kunden- und Verkaufsinvestitionen spezialisiert, während Apollo Global Management den Fokus auf Unternehmen legt, die in der Gunst gefallen sind und schwierige Zeiten zu überstehen haben. Das Unternehmen sucht nach Investitionsmöglichkeiten, die andere nicht nutzen können oder wollen.

Es ist nicht bekannt, welchen Einfluss der Verkauf von GameStop auf das Unternehmen und die Mitarbeiter haben würde.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.