Kingdom Hearts 3: Keine Pläne für „Überraschungs-Disney-Welten“
Im Fall von "Kingdom Hearts 3" solltet ihr zum Release keine überraschenden Disney-Welten erwarten, die bislang nicht angekündigt wurden. Das Rollenspiel kommt Ende Januar für Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt.
Kingdom Hearts 3: Keine Pläne für „Überraschungs-Disney-Welten“
Überraschende Disney-Welten gibt es zum Launch offenbar nicht.

„Kingdom Hearts 3“ kommt mit verschiedenen Disney-Welten daher, die für reichlich Abwechselung sorgen werden. Eines solltet ihr aber nicht erwarten: Laut Square Enix enthält das Rollenspiel keine versteckten Disney-Welten, die ihr als Spieler zunächst entdecken müsst.

Überraschungen über das Gameplay

Der Launch von „Kingdom Hearts 3“ steht unmittelbar bevor, was zugleich bedeuten dürfte, dass alle Disney-Welten des Titels enthüllt wurden. Überraschungen soll es dennoch geben. Diese erfolgen über das Gameplay, wie der Co-Producer Tai Yasue in einem Interview zu verstehen gab.

„Wir haben nicht die Absicht, irgendwelche überraschenden Disney-Welten zu enthüllen. Aber die neuen Marken gaben uns die Möglichkeit, viele neue und frische Ideen zu entwickeln, sodass das Gameplay sicherlich viele Überraschungen mit sich bringen wird.“

Da Tai Yasue nur von Disney-Welten sprach, könnte vermutet werden, dass diese Aussage eventuell nicht für Square Enix-Marken gilt. Zudem ist es durchaus denkbar, dass weitere Welten später via DLCs oder Updates nachgereicht werden.

Zu beachten ist, dass der Producer Tetsuya Nomura in einem Interview aus dem Jahr 2017 im Wesentlichen für die selbe Aussage sorgte: „Ich glaube nicht, dass wir bis zur Veröffentlichung eine der Welten des Spiels geheim halten werden“, so Nomura im Rahmen der D23.

„Kingdom Hearts 3“ wird am 29. Januar 2019 für Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.