StartseiteNews
Outcast: THQ Nordic hat die Marke gekauft
Mit "Outcast" ist eine weitere Marke in den Besitz von THQ Nordic gewandert. Das dürfte darauf hindeuten, dass wir früher oder später ein neues Spiel sehen werden.
Outcast: THQ Nordic hat die Marke gekauft
THQ Nordic hat sich die Rechte gesichert.

THQ Nordic hat eine weitere Marke gekauft. Diesmal wanderte „Outcast“ in den Besitz des aufstrebenden Publishers. Das Unternehmen erwarb in den vergangenen Monaten zahlreiche IPs. Auch den Konkurrenten Koch Media übernahm THQ Nordic vor einiger Zeit.

„Outcast“ wurde bereits im Jahr 1999 für den PC veröffentlicht. 2014 folgte eine Neuauflage, die auf Steam und GOG veröffentlicht wurde. Im November 2017 wurde schließlich das Remake „Outcast – Second Contact“ auf den Markt gebracht.

Die Übernahme von „Outcast“ wird von THQ Nordic AB mit Sitz in Karlstad Schweden abgewickelt. Für das Tagesgeschäft (Vertrieb, Evaluierung von Sequels und neuen Inhalten) zeichnen sich hingegen die THQ Nordic GmbH in Wien und HandyGames in Giebelstadt verantwortlich.

Das Portfolio von THQ Nordic ist in den vergangenen Jahren ständig gewachsen. Dem Publisher gehören inzwischen Marken wie „Saints Row“, „Dead Island“, „Homefront“ und „Darksiders“. Gleiches gilt für „Titan Quest“, „MX vs ATV“, „Red Faction“, „ELEX“, „Biomutant“, „Kingdoms of Amalur“ und unzählige weitere IPs.

THQ Nordic verfügt über elf interne Spieleentwicklungsstudios, die in Deutschland, Großbritannien, den USA und Schweden beheimatet sind. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.900 Mitarbeiter.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.