PS5 und Xbox Scarlett: 18 Prozent der Entwickler arbeiten an Next Gen-Titeln
Während die Ankündigung der beiden Konsolen PlayStation 5 und Xbox Scarlett noch aussteht, haben viele Entwickler damit begonnen, für die Next-Gen-Hardware Spiele zu produzieren.
PS5
PS5 und Xbox Scarlett: 18 Prozent der Entwickler arbeiten an Next Gen-Titeln
Bestätigte technische Spezifikationen gibt es zur Next Gen noch nicht.

Einem kürzlich veröffentlichten Bericht zufolge arbeiten etwa 18 Prozent der Entwickler am Next-Gen-Spielen, also an Games für die beiden kommenden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett.

4.000 Entwickler wurden befragt

Diese Zahl lässt sich einem GDC-Bericht namens „State of the Game Industry 2019“ entnehmen, für den fast 4.000 Entwickler befragt wurden. Rund 16 Prozent der Entwickler gaben an, dass sie an Spielen sowohl für bestehende als auch für noch nicht angekündigte Plattformen arbeiten.

Nur zwei Prozent der Befragten sind ausschließlich mit der Entwicklung von Spielen für kommende Plattformen beschäftigt.

Die meisten der befragten Entwickler bleiben zunächst den veröffentlichten Konsolen treu. Denn 46 Prozent der Umfrage-Teilnehmer gaben an, dass sie Spiele derzeit ausschließlich für Systeme entwickeln, die bereits auf dem Markt verweilen, also PS4, Xbox One, Switch, PC und Co.

Da bislang keine Next-Gen-Konsolen angekündigt wurden, ist es natürlich keine große Überraschung, dass sich die meisten Entwickler auf die aktuelle Generation konzentrieren. Gerüchten zufolge wird die Enthüllung in diesem Jahr erfolgen, mit einem Launch im kommenden Jahr.

Interesse an der Switch steigt

56 Prozent der Entwickler, die für den Report „State of the Game Industry 2019“ befragt wurden, gaben an, dass ihr neuestes Spiel für den PC veröffentlicht wurde. Bei 33 Prozent waren es mobile Systeme, bei 24 Prozent die PlayStation 4, bei 20 Prozent die Xbox One und bei neun Prozent der Entwickler die Nintendo Switch. Hier gibt es natürlich Überschneidungen, da viele Spiele für mehrere Plattformen veröffentlicht werden.

Bei der Frage nach den kommenden Spielen gibt es eine größere Verschiebung. 22 Prozent erwarteten, dass das nächste Spiel, an dem sie arbeiten, (auch) für die Switch erscheinen wird.

Darüber hinaus wählten 45 Prozent der Entwickler die Nintendo Switch als die Plattform, an der sie interessiert sind. Die Mehrheit der befragten Entwickler, die Spiele für die Switch sowie auf anderen Plattformen veröffentlicht haben, gab an, dass diese Spiele auf der Switch gleich gut oder sogar besser verkauft werden konnten.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Switch in den USA sowohl die meistverkaufte Konsole im Dezember als auch des gesamten Jahres wurde.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.