Sekiro Shadows Die Twice: Es wird versteckte Bossgegner wie in den „Dark Souls“-Spielen geben
Das Action-Adventure "Sekiro: Shadows Die Twice" wird den Spielern einige Herausforderungen bieten. Unter anderem können sich die Spieler auf versteckte Bossgegner einstellen.

In wenigen Monaten werden Activision und From Software das Action-Adventure „Sekiro: Shadows Die Twice“ in den weltweiten Handel bringen. Inzwischen verrät From Software-Präsident und Game Director Hidetaka Miyazaki nach und nach weitere Details zu seinem neuesten Abenteuer.

From Software hat knackige Herausforderungen vorbereitet

In einem aktuellen Interview hat Miyazaki bestätigt, dass die Spieler in „Sekiro: Shadows Die Twice“ auch optionale und versteckte Bosse erleben können, wie man es bereits aus den „Dark Souls“-Spielen des Studios kennt. So sagte Miyazaki auf eine Frage nach optionalen Bossen:

„Ja, ich meine, dass es einer unserer Hauptpfeiler ist und wir hoffen mit den optionalen Bossen die Erwartungen zu erfüllen. Wir haben das Gefühl, dass sie dieses Mal auch besonders schwierig sein werden.“

Dementsprechend dürfen sich die Spieler auch wieder auf zahlreiche Herausforderungen einstellen. Im Rahmen des Interviews verriet Miyazaki ebenfalls, dass es Gebiete geben wird, in denen die Umgebung als Gegner fungieren wird. Dabei bezog er sich auf Gebiete wie Schandstadt und weitere Giftareale aus den früheren From Software-Spielen.

„Sekiro: Shadows Die Twice“ erscheint am 22. März 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC. Weitere interessante Aussagen kann man in dem Interview bei Game Informer finden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.