Square Enix: Streaming-Technologie wird ein wichtiger Wachstumsmotor für die Industrie
Der japanische Spielehersteller Square Enix sieht die Streaming-Technologie als einen der wichtigsten Wachstumsmotoren der Videospielindustrie an. Sie wird den Unternehmen eine Menge neuer Möglichkeiten bescheren.

Square Enix hat für das neue Jahr einige große Pläne. In einem offenen Brief hatte Yosuke Matsuda, der Präsident des Unternehmens, mitgeteilt, dass man einen aggressiven Expansionskurs einschlagen wird, um den westlichen Markt zu erobern sowie das ungeheure Wachstumspotential Indiens und Chinas zu nutzen.

Allerdings ging Matsuda auch auf die Zukunft der Videospielindustrie ein. Dabei sei die Streaming-Technologie einer der Wachstumsmotoren der Branche. Sie würde weitere Unternehmen in die Videospielindsutrie locken und dadurch auch einen härteren Wettbewerb auslösen.

Die aktuelle Generation der Spielekonsolen sei in der späten Phase in diesen bedeutenden Wandel eingetreten, wodurch die nächste Konsolengeneration in der digitalen Unterhaltungsindustrie zu einem Gesprächsthema geworden sei.

Streaming bietet neue Möglichkeiten

„Streaming dürfte neben den bestehenden Konsolen-Anbietern eine Reihe neuer Plattformbetreiber auf den Markt bringen, während sich Plattformhalter auch dem PC anschließen“, sagte Matsuda im Weiteren. „Diese Entwicklungen erzeugen eine wachsende Anzahl von Möglichkeiten, über die Publisher und Entwickler ihre Spiele zur Verfügung stellen können.“

Dabei sei vor allem das Streaming von Spielen der ultimative Motor für einen schnellen Übergang vom Verkauf von physischen Spielen zu einem rein digitalen Konsum. Durch das Streaming könne man neue Abonnement-basierte Geschäftsmodelle einführen. Die Art und Weise, wie man mit diesen kommenden Trends umgeht, sei letzten Endes der Schlüssel für ein zukünftiges Wachstum.

Bei Interesse kann man hier den vollständigen offenen Brief von Yosuke Matsuda finden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.