The Division 2: Phoenix Shield Collector’s Edition im Trailer vorgestellt
"The Division 2" wird unter anderem als 250 Euro teure "Phoenix Shield Collector’s Edition“ angeboten. Was diese zu bieten hat, zeigt ein neuer Trailer.
The Division 2: Phoenix Shield Collector’s Edition im Trailer vorgestellt
"The Division 2" kommt im März in den Handel.

Wie bei Ubisoft üblich wird „The Division 2“ in verschiedenen Editions auf den Markt gebracht. Eine davon trägt den Namen „Phoenix Shield Collector’s Edition“ und schlägt bei einem Kauf mit rund 250 Euro zu Buche.

Was euch mit dieser Edition erwartet, zeigt ein neues Video, das Ubisoft veröffentlicht hat. Ihr findet es weiter unten eingebettet. Neben dem Spiel umfasst die Sammelfassung eine hochwertige, individualisierbare Figur des Agenten Brian Johnson. Obendrauf packt der Publisher physische und digitale Inhalte. Dazu zählt unter anderem der Year 1 Pass.

Die „Phoenix Shield Collector’s Edition“ ist exklusiv im Ubisoft Store erhältlich. Mit dem Kauf sichert ihr euch die folgenden Inhalte:

 The Dibision 2: Phoenix Shield Collector’s Edition

  • Tom Clancy’s The Division 2 mit bis zu dreitägigem Vorabzugang zum Spiel ab dem 12. März 2019, den Year One-Pass und drei zusätzliche Digital-Pakete (Elite Agent-Paket, Kampferprobt-Geheimdienst-Paket, Ersthelfer-Paket).
  • Eine hochwertige und bewegliche Ubicollectible-Figur im Maßstab 1:6 von Brian Johnson, einem Agenten im aktiven Einsatz mit Ausrüstung und Waffen.
  • Weitere hochwertige physische Gegenstände inklusive einer Steelbook Metal-Verpackung (Ubisoft Store exklusiv), ein Lithografie-Buch, ein Soundtrack ausgewählter Titel und eine Karte von Washington, D.C.

Vorbesteller-Extras

  • Früherer Zugang zum Spiel: ab 12. März
  • Zugriff auf die Private Beta
  • Zusatzpack: “Das Kapitol-Verteidiger-Paket“
  • Tommy, der Teddybär, Rucksackanhänger – ULC (nur PC)

„The Division 2“ kommt am 15. März 2019 für PS4, Xbox One und PC in den Handel.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.