Anthem: Day One-Update löst Abstürze, Ladeprobleme, Soundbugs – Changelog veröffentlicht
Zur Veröffentlichung von "Anthem" am 22. Februar 2019 wird ein Day-One-Update mit Verbesserungen zum Download angeboten. Was sich damit ändern, verrät der offizielle Changelog.
Anthem: Day One-Update löst Abstürze, Ladeprobleme, Soundbugs – Changelog veröffentlicht
"Anthem" erhält ein Day One-Update.

Über den Early-Access sind viele Spieler in der Lage, sich mit „Anthem“ zu beschäftigen. Vorausgesetzt wird dabei eine Mitgliedschaft bei den Abo-Diensten EA Access und Origin Access. Premier-Mitglieder auf dem PC können sogar die komplette Vollversion von „Anthem“ spielen.

Doch auch die reguläre Veröffentlichung von „Anthem“ lässt nur noch wenige Tage auf sich warten. Erscheinen wird der Titel am 22. Februar 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Die späteren Einsteiger genießen den Vorteil, dass sie ein Spiel erleben können, das etwas mehr Feinschliff erhält.

Day One-Update vorgestellt

Im Rahmen der Early Access-Phase wurden Probleme entdeckt, die mit einem Day One-Update aus „Anthem“ entfernt werden sollen.

Für die Bestätigung des Day One-Updates sorgte der Producer Michael Gamble, der zu verstehen gab, dass mit dem erwähnten Update zum Launch ein Bugfixing erfolgen wird. Angaben zur Größe des Software-Flickens gibt es nicht. Ziel sei es aber vorrangig, dass die generelle Performance des Spiels optimiert wird und Fehler verschwinden.

Mit dem Day One-Update für „Anthem“ werden unter anderem die folgenden Probleme angegangen:

  • Ihr werdet nicht mehr von unsichtbaren Personen erschossen. Dieses Problem tauchte in erster Linie bei Streamern mit einer langsamen Festplatte auf.
  • Die Abstürze, die bei einigen Spielern während eines Gesprächs im Fort verzeichnet wurden, werden behoben.
  • Die Ladebildschirme werden nicht schneller verschwinden, aber das Problem, dass sie nicht abgeschlossen werden, wurde behoben.
  • Das Audioproblem, das unter bestimmten Bedingungen bei Vierspieler-Gefechten auftreten konnte, wurde behoben.
  • Bug behoben, durch den Spieler alle Quests für die Gräber lösten, aber danach nicht hineinkamen.
  • Die Öffnung von Truhen kann über einen größeren Radius erfolgen. Wenn jemand in eurem Trupp eine Kiste öffnet, werdet ihr belohnt, ohne dass ihr euch direkt in der Nähe befinden müsst.

Weiterhin nimmt sich das Day One-Update für „Anthem“ einem Problem an, durch das die Spieleinstellungen auf der Xbox One nicht wie gewünscht gespeichert wurden.

Und auch das war noch nicht alles: Den kompletten Changelog zum Update findet ihr auf Reddit.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.