Anthem: Demo kam laut BioWare gut an – Technische Probleme sollen behoben werden
Laut der Angabe von BioWare kam die Demo von "Anthem" bei den Spielern gut an. Kritik gab es in erster Linie für die technischen Schwierigkeiten. Diese sollen bis zum Launch behoben werden.
Anthem: Demo kam laut BioWare gut an – Technische Probleme sollen behoben werden
"Anthem" kommt in der kommenden Woche in den Handel.

BioWare hat sich in einem aktuellen Interview zur Demo von „Anthem“ geäußert und dabei betont, dass das Feedback zur Anspielfassung allgemein positiv war. Zugleich räumte der bei BioWare beheimatete Lead Producer Michael Gamble ein, dass es auch Kritik gab. Diese bezog sich aber eher auf verschiedene technischen Probleme, die in der Launch-Version von „Anthem“ nicht mehr auftreten sollten.

Zu diesen Problemen zählen Fehler, die während der Demo-Laufzeit viel negative Aufmerksamkeit erzeugt haben, oder Serverprobleme, die dank der Erfahrungen aus der Demo beim Launch der Vollversion von „Anthem“ vermieden werden sollen. In Bezug auf das Betrachten und Bearbeiten aller Daten war die Demo in einigen Punkten ziemlich erfolgreich, meint Gamble. Der Lead Producer weiter:

„Die Fehler störten erheblich. Und ich denke, wenn man die gemischte Stimmung der Leute sieht, war es normalerweise: ‚Hey, dieses Spiel hat Beine, das Fundament, der Kern, das Moment-zu-Moment-Gameplay fühlt sich solide an, aber ich mache mir Sorgen um die Fehler.‘ Also wir haben viel davon bekommen.“

Es waren genügend Server da

Laut der weiteren Aussage von Gamble gab es Kommentare, in denen der Vorwurf aufkam, dass nicht genügend Server zur Verfügung standen. Den Angaben des Lead Producers zufolge einspricht diese Aussage nicht der Wahrheit.

„Wir hatten genügend Server online. Es war nur so, dass es einige Netzwerkprobleme gab, die in den Client des Spiels eingebaut waren. Das war die Ursache vieler Fehler. So etwas zeigt sich nicht von selbst, es sei denn, man macht einen groß angelegten Test.

Es gab viele Leute, die es gespielt haben. Wenn man also eine Menge Leute hat, sieht man, wie die Fehler auftauchen. Und man kann sie beheben, damit sie beim Launch nicht nochmals auftauchen. Alles in allem war es eine ziemlich positive Sache. “

Am Ende stellt sich aber durchaus die Frage, warum BioWare und Electronic Arts die Testfassung von „Anthem“ als Demo und nicht als Beta betiteln wollten. Bekannt ist hingegen: „Anthem“ wird am 22. Februar 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.