Anthem für PS5 und Xbox Scarlett: Mitnahme des Speicherstandes angedeutet
Für die beiden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett wurde "Anthem" bislang nicht angekündigt. Chad Robertson, Head of Live Service, deutete auf Twitter allerdings an, dass die Speicherstände mit in die Next Gen übernommen werden können.
PS5
Anthem für PS5 und Xbox Scarlett: Mitnahme des Speicherstandes angedeutet
Erscheint "Anthem" für PS5 und Xbox Scarlett?

„Anthem“ wurde noch nicht einmal für die beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Dennoch gibt es Andeutungen, die darauf schließen lassen, dass das neue BioWare-Spiel für die beiden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett nachgereicht wird.

Ein überraschender Schritt wäre der Next-Gen-Launch nicht, das Electronic Arts mit „Anthem“ einen Zehn-Jahres-Plan verfolgt. Und eine aktuelle Aussage von Chad Robertson, Head of Live Service, könnte die Annahme untermauern.

Übertragung des Speicherstandes geplant?

Nachdem ein Follower auf Twitter die Frage stellte, ob der Speicherstand von „Anthem“ bei einem Upgrade auf die Next-Gen-Hardware – also PS5 und Xbox Scarlett – mit übertragen werden kann, antwortete Robertson kurz und knapp: „Immer…“.

Diese Antwort wirft natürlich weitere Fragen auf. Denn so ganz eindeutig ist die Aussage am Ende nicht. Sie könnte auf mehrere Möglichkeiten hindeuten, darunter:

  • Nach dem Launch der PS5 und Xbox Scarlett könnte für die neuen Konsolen eine verbesserte Version des Titels auf den Markt gebracht werden, die mit den Speicherständen der Current-Gen-Fassung kompatibel ist.
  • Die PS5 und Xbox Scarlett könnten mit den Spielen der aktuellen Generation kompatibel sein, was die vorhandenen Speicherdaten mit einschließt.
  • Der Head of Live Service könnte sich bereits auf ein mögliches „Anthem 2“ beziehen, bei dem die Entscheidungen aus dem ersten Teil eine gewisse Rolle spielen.
  • Robertson war betrunken.

Die zuletzt genannte Möglichkeit dürfte eher weniger in Frage kommen, allerdings klingen die anderen Varianten durchaus plausibel. Schon zur Veröffentlichung der PS4 und Xbox One hatten die Spieler bei mehreren Games die Möglichkeit, ihre Spielstände auf das neue System zu übertragen. Unter anderem bot Bungie in „Destiny“ diese Funktion an. Gleiches machte Blizzard mit „Diablo 3“.

Bei „Anthem“ handelt es sich um ein Spiel, bei dem die meisten Daten ohnehin online gespeichert werden, sodass eine Mitnahme des Speicherstandes technisch betrachtet keine allzu große Hürde darstellen sollte. Ob der Titel explizit für die PS5 und Xbox Scarlett veröffentlicht wird, oder doch die Abwärtskompatibilität gemeint war, erfahren wir vielleicht schon in diesem Jahr nach der Ankündigung der beiden neuen Konsolen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.