Anthem: Lead Producer verspricht den emotionalsten Shooter dieser Dekade
In drei Wochen erscheint mit "Anthem" die neueste Marke aus dem Hause BioWare. Geht es nach dem verantwortlichen Lead Producer Ben Irving, dann steht uns mit "Anthem" nicht weniger als der emotionalste Shooter der Dekade ins Haus.

Intern bereiten sich die Entwickler von BioWare auf die nahende Veröffentlichung ihrer neuen Marke „Anthem“ vor.

Drei Wochen vor dem offiziellen Release des Online-Action-Rollenspiels ging Game Director Jonathan Warner noch einmal auf den Anfang der Arbeiten an „Anthem“ ein. Wie er ausführte, wurde seinerzeit auch über ein mögliches Free2Play-Modell nachgedacht. Aus diversen Gründen entschlossen sich BioWare und EA jedoch gegen eine Veröffentlichung in der Free2Play-Form.

Der emotionalste Shooter seit Jahren?

Auch Lead Producer Ben Irving meldete sich zu Wort und versuchte, den Spielern „Anthem“ schmackhaft zu machen. Wie Irving ausführte, soll uns mit „Anthem“ nämlich nicht weniger als der emotionalste Shooter der Dekade ins Haus stehen.

„Wir haben vielleicht den emotionalsten Shooter unseres Jahrzehnts! Wenn man sich mit Spielen nicht emotional verbindet, dann sind es keine Spiele, über die man auch nach Jahren noch spricht. Für mich ist das die Freude am Spielen, denn ich weiß, dass irgendwo ein junger Mensch Anthem nimmt und spielen wird, und es wird dieses Spiel für ihn sein“, so Irving.

„Es klingt so anmaßend zu sagen: ‚Wir möchten wirklich, dass Sie sich emotional mit diesem Spiel verbinden.‘ Ich tue es. Aber ich möchte, dass es mit vielen verschiedenen Menschen auf unterschiedliche Weise emotional verbunden ist – sei es durch eine berührende Geschichte oder eine Figur, die Sie besonders lieben, oder ein Abenteuer, von dem Sie Ihren Freunden erzählen, oder ob es nur Adrenalinschub ist . Es ist alles emotional.“

„Anthem“ erscheint am 22. Februar für den PC, die Xbox One und die PS4.

Quelle: Wccftech

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.