Apex Legends & Battlefield 5: Die Battle Royale-Modi sollten nicht konkurrieren
Electronic Arts wird mit "Battlefield 5: Firestorm" in wenigen Wochen einen zweiten Battle Royale-Titel ins Rennen schicken. Dabei sind sich die Verantwortlichen sicher, dass man nicht mit dem frisch veröffentlichten "Apex Legends" konkurrieren wird.

Am Montagabend hatten Electronic Arts und Respawn Entertainment mit „Apex Legends“ einen neuen Battle Royale-Shooter angekündigt und direkt veröffentlicht, der allen interessierten Spielern kostenlos zur Verfügung steht. Allerdings soll aller Voraussicht nach im März mit „Firestorm“ auch ein Battle Royale-Modus in „Battlefield 5“ integriert werden. Da stellt sich die Frage, ob Electronic Arts keine Konkurrenz im eigenen Lager schafft.

Beide Spiele bieten anderes Gameplay

Andrew Wilson, der Geschäftsführer von Electronic Arts, hat klargestellt, dass man sich beim Publisher keine Sorgen über die interne Konkurrenz macht, da beide Spiele letztendlich ein anderes Publikum ansprechen.

„Was wir gesehen haben, ist, dass die Community, die diese Art an Spielen spielt, mehrere hundert Millionen Leute stark ist. Aufgrund der Größe der Community sowie der unterschiedlichen Arten Gameplay ─ selbst im Battle Royale-Genre ─ glauben wir, dass diese beiden Modi sehr gut in der Community zusammenpassen werden.“

Die beiden Spiele würden sich auch deutlich unterscheiden, da „Apex Legends“ ein schnelles Gameplay bietet, während „Battlefield 5: Firestorm“ eher strategische Fahrzeugkämpfe zu bieten haben wird, die man von der bekannten Shooter-Reihe erwarten dürfte.

Des Weiteren hat Wilson angedeutet, dass es auch Crossover-Inhalte zwischen beiden Modi geben könnte.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.