Apex Legends: Wackelnde Kamera kann Übelkeit verursachen – Lösung soll folgen
In Foren und Netzwerken wie Reddit melden sich immer mehr Spieler zu Wort, die mit der wackelnden Kamera in "Apex Legends" Probleme haben. An einer Lösung wird bereits gearbeitet.
Apex Legends: Wackelnde Kamera kann Übelkeit verursachen – Lösung soll folgen
"Apex Legends" wurde vor zwei Wochen veröffentlicht.

Vor einer Woche gaben Respawn Entertainment und Electronic Arts bekannt, dass „Apex Legends“ bereits auf 25 Millionen User kommt. Doch nicht alle Spieler scheinen den Battle-Royale-Shooter problemlos spielen zu können. Auf Reddit und Co mehren sich die Beschwerden darüber, dass „Apex Legends“ bei den Spielern Übelkeit und Schwindel hervorrufen kann.

Wackelnde Kamera sorgt für Motion Sickness

Auch ein Auslöser wurde bereits gefunden. Die wackelnde Kamera, mit der die Kopfbewegungen der Charaktere simuliert werden, soll für die Beschwerden verantwortlich sein. Das heißt, die Spieler erleben bei ihren Sessions in „Apex Legends“ eine Art Motion Sickness.

Dass es sich dabei um keine Einzelfälle handelt und das Interesse an diesem Thema hoch ist, verdeutlicht die Tatsache, dass ein auf Reddit erstellter Thread auf mittlerweile mehr als 8.700 Upvotes kommt. Ein User schrieb:

„Abgesehen davon liebe ich das Spiel und möchte es jetzt spielen, aber ich kann es nicht. Es lohnt sich nicht, zwei bis vier Spiele zu spielen, um sich danach stundenlang schlecht zu fühlen … Also muss ich das Spiel leider solange unterbrechen, bis es die Möglichkeit gibt, die Kopfbewegung auszuschalten.“

Respawn möchte das Problem lösen

Die Entwickler von Respawn Entertainment haben sich bereits zu Wort gemeldet und eine baldige Lösung versprochen. Mit einem Update könnte das Problem aus der Welt geschafft werden. Denkbar wäre beispielsweise eine Option, die euch die Bewegungen deaktivieren lässt. Weiter ins Detail gehen wollte Respawn Entertainment allerdings nicht, sodass nicht ganz klar ist, welche Lösung den Entwicklern vorschwebt.

Wie immer gilt: Sobald uns weitere Einzelheiten erreichen, erfahrt ihr es bei uns. Werft regelmäßig ein Auge auf unseren News-Bereich zu „Apex Legends“, den wir entsprechend verlinkt haben. Dort erfahrt ihr beispielsweise, dass aus dem Battle Royale-Shooter bereits zahlreiche Spieler gebannt wurden, da sie bei der Nutzung von Cheats erwischt wurden.

„Apex Legends“ ist als Free-2-Play-Spiel für PC, PS4 und Xbox One erhältlich.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.